Welche Berufsgenossenschaft ist für wen zuständig?

Eine häufige Frage von Existenzgründern, denn nicht jeder Gründer wird von der selben Berufsgenossenschaft begleitet. Je nach Branche muss die zuständige Berufsgenossenschaft gewählt werden.

Was haben die Berufsgenossenschaften für eine Aufgabe?

Berufsgenossenschaften...

  • sind die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung.
  • helfen bei der Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten sowie durch die Arbeit bedingte Berufsgefahren.
  • geben finanzielle Unterstützung des Betroffenen bei einem beruflichen Unfall.
  • unterstützen bei der medizinischen, beruflichen und sozialen Rehabilitation eines beruflich verunfallten Beschäftigten.

Die Berufsgenossenschaften sind Träger der Sozialversicherung, also ähnlich wie die gesetzlichen Krankenversicherungen zu werten. Sie werden nur durch die Beiträge der Mitglieder finanziert.

Download Tipp: Alles zum Thema Berufsgenossenschaften

Eine Zusammenstellung der wichtigsten Informationen über Berufsgenossenschaften für Unternehmer, die wir aufgrund des hohen Interesses erarbeitet haben.

Wir sagen Ihnen, welche Berufsgenossenschaft für welche Berufsgruppen zuständig ist und auch wann Sie ihre Berufsgenossenschaft wechseln können. Desweiteren erfahren Sie, ob für Sie eine Versicherungspflicht besteht oder ob Sie einen unserer beigefügten Anträge nutzen können, um sich von der Versicherung zu befreien. Außerdem sind Beitragsrechner für Ihre Berufsgenossenschaft enthalten und wir klären für Sie, wann eine Genossenschaft bei einem Wegeunfall haftet. Zusätzlich sind die aktuellen Kontaktdaten und Adresse aller Berufsgenossenschaften aufgeführt.

Inhaltsverzeichnis

  1. Alle Berufsgenossenschaften auf einen Blick und für welche Berufe sie zuständig sind

  2. Berufsgenossenschaften ohne Versicherungspflicht

  3. Berufsgenossenschaften mit Versicherungspflicht

  4. Berufsgruppen mit Befreiungsmöglichkeiten von der Versicherungspflicht (mit zugehörigen Antragsformularen)

  5. Beitragsrechner für Ihre Berufsgenossenschaft

  6. Wann ist ein Wechsel der Berufsgenossenschaft möglich?

  7. Wann haftet die Berufsgenossenschaft bei einem Wegeunfall?

  8. Aktuelle Adressen und Kontaktdaten aller Berufsgenossenschaften

Mit Gründerlexikon PREMIUM zusätzliche Informationen nutzen.
Jetzt Premium holen!

Schulungen in Unternehmen

Darüber hinaus ist die Berufsgenossenschaft für die Unterweisung der Fach- und Führungskräft verantwortlich. In den genosschenschaftseigenen Schulungszentren werden die Fachkräfte für Arbeitssicherheit, bzw. die Sicherheitsbeauftragten der Firmen geschult.

Ersthelfer - Ausbildung

Ebenfalls in der Verantwortung der Berufsgenossenschaft liegt die Ausbildung zum Ersthelfer. Hier wreden eine bestimmte Anzahl von Angestellten zum Ersthelfer ausgebildet. Nach der Grundschulung erfolgt alle zwei Jahre eine Fortbildung der Ersthelfer.

Anzahl der erforderlichen Ersthelfer

Die Anzahl der Ersthelfer ist auf die Unternehmensgröße und -branche abgestellt.

Bei 2 bis zu 20 anwesenden Versicherten ist ein Ersthelfer Pflicht. Bei mehr als 20 anwesenden Versicherten müssen in Verwaltungs- und Handelsbetrieben 5 % der Mitarbeiter eine Ersthelferausbildung besitzen und in sonstigen Betrieben 10 %.

Alle Berufsgenossenschaften auf einen Blick

eBook: Berufsgenossenschaften nach Berufszweigen

  1. Zuständigkeiten
  2. Kontakte, Adressen, Telefon, Fax, eMail, Internetseite
  3. 13-seitiges eBook im PDF Format

Zu diesem Thema existieren zusätzliche Informationen. Jetzt Premium holen!

Ist ein Existenzgründer zur Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft verpflichtet?

Ob Sie über Ihre private Opens internal link in current windowUnfallversicherung eine zusätzliche Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft benötigen, beantworte ich Ihnen im nächsten Artikel.

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Ihr Torsten vom

Gründerlexikon
Sind Sie ein Unternehmertyp? Machen Sie jetzt den Test!

Meine Checkliste
Zu viele Schritte?




  1. Die Findungs- und Sondierungsphase

    Sind Sie ein Unternehmertyp? Finden Sie´s heraus und suchen Sie anschließend Ihre Geschäftsidee. Nun heißt es prüfen, bewerten und analysieren. Checken Sie Ihre Idee auf Herz, Nieren und Markttauglichkeit bevor Sie weiter machen! Sie haben die Idee und ich den Plan, das sollten wir ausnutzen!

  2. Die Informations- und Planungsphase

    Ab sofort ist die Erstellung Ihres Businessplans das Ziel. Sie werden eine Menge Informationen benötigen und müssen noch mehr planen als jemals zuvor. Gründungsstrategie, Rechtsform, Marktanalyse, Finanzierung, Marketing ... Tschaka, wir schaffen das zusammen und zwar mit meiner Checkliste!

  3. Die Gründungsphase

    Wenn Sie nun Ihren fertigen Businessplan in der Hand halten, dann: Gratulation. Aber Sie dürfen jetzt auf keinen Fall ausruhen, denn nun geht´s erst richtig los. Alle Infos werden nun bei der Gründung verknüpft und verarbeitet. Fördermittel, Banktermin, Arbeitsagentur, Versicherungen, Gewerbeanmeldung usw. - Keine Angst, ich bin ja bei Ihnen. Auf geht´s.

  4. Die Führungsphase

    Gratuliere zur Geschäftseröffnung und willkommen in der Welt der Unternehmer. Ab sofort gehen die Uhren anders, denn es gibt viele Menschen die Ihnen Zeit stehlen wollen. Ich zeige Ihnen in dieser Phase, auf was Sie achten müssen. So kann nix schief gehen, zumindest nicht so viel wie allein ;-) Zusammen lassen wir nichts anbrennen, ich bin ja bei Ihnen, wie ein Schutzengel.

  5. Die Rettungsphase

    Ein guter Freund sagte mal zu mir: "Schmeiß dem schlechten Geld kein gutes hinterher." Er hat recht. Gemeinsam versuchen wir in dieser Phase eine mögliche Pleite abzuwenden, an der Sie übrigens nicht unbedingt allein Schuld tragen müssen. Es gibt unzählige Gründe wie es dazu kommen kann. Sehen Sie es als Erfahrung, als Startschuss für einen Neubeginn und eine neue Chance.

  6. Los geht´s ...

    Finden Sie nun zunächst heraus, ob Sie überhaupt ein Unternehmertyp sind!

Leseprobe anfordern

Cover Gründerlexikon: Gründercheckliste
  • von der Idee bis zur Firma
  • immer die richtige Reihenfolge
  • gratis Leseprobe und Newsletter

Opens external link in current windowJetzt gratis sichern!