Frage von Thomas am 20.07.12

Vollzeit in Teilzeit umwandeln und ein Gewerbe?

 

Hallo zusammen,

habe viele Fragen und würde mich über Erfahrungen und Ratschläge freuen.

Seit 2011 bin ich als Verbraucherberater tätig. Da diese Selbständigkeit zu wenig Ertrag erwirtschaftet hat, bin ich seit einem Monat wieder in einer Vollzeitbeschäftigung tätig. Nun möchte ich aber gerne die Vollzeit in Teilzeit umwandeln von einer 45 Stundenwoche in eine 36h/Woche und nebenher evtl. eine zweite TZ Stelle annehmen zu 25h/Woche. Nun bin ich am überlegen ob das ganze Sinn macht, bedingt durch die Lohnsteuerklassen 1 & 6. Alternativ könnte ich mein Gewerbe erweitern und einen Büroservice anbieten, einen Auftraggeber hätte ich ja schon. Könnte auch die Stunden in TZ auf 30 reduzieren, und bei meinem jetzigen Arbeitgeber zusätzlich den Büroservice für einpaar Stunden anbieten und ihm in Rechnung stellen. Somit hab ich schonmal 2 Auftraggeber. Wie einfach kann man sein Gewerbe erweitern? Reisegewerbe, macht das einen Sinn, wenn ich wöchentlich bei den 2 Auftraggebern anfrage? Geht das, dass mein jetziger Arbeitgeber, auch Auftraggeber für einpaar Stunden ist?

Vielleicht habt ihr ein paar Tipps und Vorschläge... Danke :)

Antwort von

Hallo,

fragen Sie dazu am besten mal Herrn Kexel (Steuerberater) auf betriebsausgabe.de.

Ich kann Ihnen nicht genau sagen wie es wäre Ihren Arbeitgeber gleichzeitig als Auftraggeber zu haben. Ab gesehen davon bin ich mir fast sicher, dass es eine einfache und für alle steuerlich günstige Konstellation gibt.

Viele Grüße vorab

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!