Frage von Janz am 13.07.09

Zoll, Steuerfreibetrag?

Hallo,

Ich bin nun soweit in den nächsten Tagen zum Gewerbeamt zu gehen und ein Einzelhandelsunternehmen eintragen zu lassen.

Ich bin selber 18 Jahre alt, gehe noch zur Schule und habe auch nicht vor (schlecht wäre es zwar nicht) reich zu werden.

Ich plane unter dem Steuerfreibetrag von 7600€ zu bleiben.

Nun kurz zu meinem Geschäft:

Ich importiere Klamotten, meist aus Australien um sie hier dann weiter zu verkaufen.

Beispiel: Ich bezahle 20€ und verkaufe sie hier für 40€

Also 20€ gewinn...

Wieviel muss ich da noch abziehen?

Und der Zoll will doch sicher auch etwas haben, aber bleibt dieses dann auch der einzige Verlust? ( Steuerfreibetrag)

Und wenn ja, muss ich die Klamotten vorher beim Zoll anmelden?

Kunden hätte ich wohl schon, alleine aus dem Grund das in der Schule/ Freundeskreis genügend Leute solche Sachen tragen, und wie schon gesagt, es soll ein kleines Geschäft bleiben.

Vielleicht kann mir ja eine von euch helfen.

Gruß nightsky

Antwort von

guten Morgen nightsky

Beispiel: Ich bezahle 20€ und verkaufe sie hier für 40€

Also 20€ gewinn...

Wieviel muss ich da noch abziehen?



Ich glaube diese Rechnung ist etwas zu einfach, gerade wenn es um den Import von Waren aus einem nicht europäischen Land geht. Hier sind viele formelle und bürokratische Dinge zu beachten, angefangen von Zoll, Einfuhrumsatzsteuer oder die Verbrennung der Ware über ein Transportunternehmen oder eine Im- und Exportgesellschaft. weitere Probleme und Fragen in diesem Zusammenhang:
Versicherung der Ware, richtige steuerliche und buchalterische Erfassung dieser Transaktionen.

Dazu bitte unbedingt vorher einen Fachmann persönlich konsultieren, am besten einen Gründungsberater, der auch mal das Konzept auf Herz und Nieren prüft.

Und der Zoll will doch sicher auch etwas haben, aber bleibt dieses dann auch der einzige Verlust? ( Steuerfreibetrag)

Und wenn ja, muss ich die Klamotten vorher beim Zoll anmelden?



Eben, du möchtest ein Gewerbe anmelden und weiß noch nicht einmal, wo du welche Dinge anmelden muss oder wie die Regelungen beim Zoll und deinen Klamotten sind. Das musst du vorher prüfen.

Ließt ihr zunächst einmal unsere häufig gestellten Fragen zur Existenzgründung im Blog durch. Ein Großteil deiner Probleme könnten da geantwortet werden.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!