Frage von Steffe am 04.03.09

Wie viel darf ich bei einer Nebentätigkeit verdienen/arbeiten?

Aloha zusammen,

ich habe da mal eine Frage:

Seit dem 01.03.2009 bin ich nun freiberuflich als Werbetexterin selbständig und habe eine Kleinunternehmen angemeldet. Mein Gründerzuschuss wurde genehmigt, allerdings arbeite ich seit ca. 12 Jahren als Aushilfe ( 400 Euro ) in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen und würde diese Tätigkeit auch gerne weiter betreiben. Meine Frage ist nun, in welchem Umfang ist dies möglich? Die Einen sagen das ich 15 Stunden wöchentlich dort arbeiten kann, egal, wieviel ich dann im Monat verdiene. Und die Anderen meinen ich dürfte jahresdurchschnittlich nicht mehr als 400 Euro im Monat dort verdienen. Ich bin nun etwas irritiert, da meine Chefin mich nun fragte ob ich nicht etwas mehr arbeiten wolle. Ich fänd das super, da ich somit auch in flauen Monaten meine Existenz durch ein regelmäßiges Einkommen gesichert wüßte! Doch wieviel darf ich bei einer Nebentätigkeit verdienen/ arbeiten? Und wie wird das dann abgerechnet? Über Steuerkarte 6? Und meine Haupttätigkeit über Steuerkarte 1? Oder zählt beides gleich als Einnahme und wird dann über Steuerkarte 1 abgerechnet? Hilfe, ich bin verwirrt und echt überfragt! Hoffe Ihr könnt Licht in mein Dunkel bringen?!

1.000 Dank im Voraus!

steffe

Antwort von

hallo,

erst mal nicht über die Steuerklasse 6, da es ja kein zweites einkommen als Arbeitnehmer ist. wenn sie verheiratet sind, dann entweder 3 oder 5 sonst 1

Doch wieviel darf ich bei einer Nebentätigkeit verdienen/ arbeiten? Und wie wird das dann abgerechnet?



Das ist in der Tat ein Problem, am besten mal die zuständige Krankenkasse dazu befragen. Ich kenne nur die Regelung mit den 15 Stunden die Woche. Ob es da aber noch eine Verdienstobergrenze gibt, weiß ich nicht. Kann aber schon sein.

Ich werde mcih morgen auch mal erkundigen und hier noch mal posten, so bald ich was weiß.

Antwort von

Mensch, Torsten, dat wär super!

Meinste die beim Finanzamt können mir da vielleicht auch weiterhelfen?

Habe schon gedacht, denen zwecks Befragung mal einen Besuch abzustatten.

Mmmmhhh, aber ich wart jetzt erstmal Deine Antwort ab!

Gruzi, Steffe

Antwort von

Hallo Steffe23,

1.

Seit dem 01.03.2009 bin ich nun freiberuflich als Werbetexterin selbständig


Herzlichen Glückwunsch

-> Hinweis: für eine hauptberufliche Selbständigkeit muss du über 15 h/Woche als Werbetexterin arbeiten (Gründungszuschuss)

2.

arbeite ich seit ca. 12 Jahren als Aushilfe ( 400 Euro ) in einem Wohnheim



Du kannst auch weiterhin als Aushilfe arbeiten. Im Minijob sind das max. 400,- EUR pro Monat - egal wie viele Stunden du arbeitest (solange du nicht mit Pkt. 1 in Konflikt kommst)

3.

da meine Chefin mich nun fragte ob ich nicht etwas mehr arbeiten wolle



Arbeitest du mehr, erhälst du wahrscheinlich mehr als 400,- EUR im Monat. Dann wäre das ein Midijob zwischen 400,01 und 800,- EUR im Monat. In diesem Fall würdest du ganz normal als Arbeitnehmer Lohnsteuer Kl 1 oder 4 zahlen. Die Sozialversicherung ist in diesem Fall etwas günstiger von 4% ansteigend, je nach Lohnhöhe. (Auch hier musst du Pkt. 1 im Hinterkopf behalten).

Für einen Nebenjob gibt es keine Verdienstobergrenze.

Antwort von

hallo, hallo!

1.000 dank für die schnelle antwort! da ich am montag einen termin mit meiner chefin habe, resumiere ich den ganzen salat noch mal kurz, ja?

also ich muss 15 h wöchentlich für meine haupttätigkeit als werbetexterin aufwenden, wieviel stunden ich nebenbei arbeite ist dann egal, es dürfen aber nicht mehr sein, als für meine hauptberfliche tätigkeit. verdiene ich mehr als 400 euro wird es vom minijob zum midijob und ich muss ganz "normal " steuern abführen.verstehe, verstehe. ich bin wirklich unendlich dankbar für euer beratung! meine existenz ist also somit in jedem monat gesichert....supa! Smile

viele grüzee,

steffe

Antwort von

Hallo steffe 23

folgende Kombination ist ohne weiteres denkbar:

Werbetexterin -> 16 Std/Woche = hauptberufliche Selbständigkeit ( Gewinn steuerpflichtig)
Nebenjob -> 20 Std/Woche = je nach Verdienst steuerpflichtiger Arbeitslohn
Minijob 4 Std/Woche = 120,- EUR im Monat = steuerfrei

Das ergibt in der Summe erst eine 40 Std Woche.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!