Frage von Alex am 03.05.10

Wie kann ich mein Gewerbe bezeichnen?

Hallo Leute,

ich bin neu Hier und habe diese Seite bei recherchen im Internet entdeckt.

Mal kurz zu mir... Ich heisse Alex und bin Hauptberuflich im Maschinenbau tätig.

über ein kleines Gewerbe hab ich vor einigen Jahren schon mal nachgedacht, hat sich aber nie so recht verwirklicht. Mein Hobby ist Modellbau und bin daher auch im Besitz eines Plotters.

Ich habe vor einiger Zeit mal für bekannte ein paar Autoaufkleber im privaten bereich erstellt. Nun ist das so eingeschlagen, das ich einen Haufen anfragen habe die mir ein privates Herstellen der Kleber nicht ermöglichen.

Das heisst ich möchte diese auf dem offiziellen Weg machen.

Da mir auch einige Ideen im Motorsport und Modellsportbereich im Kopf spucken, würde ich das gerne alles in ein Gewerbe aufnehmen.

Dazu sei angemerkt, das dieses Gewerbe für mich nicht den Lebensunterhalt

reinholen soll, sondern eher Nebenbei ein zweites Standbein bzw. wenns

denn läuft auch mehr geben soll.

Ich war beim Amt und wollte dort eine Information wie ich das anmelden kann.

Diese wären aber nur für die Anmeldung zuständig und könnten mich nicht beraten hiess es dort.

Folgendes Zenario gibt sich mir...

Ich Plotte diverse Aufkleber welches ja dann eine Herstellung wäre.

bzw. erledige ich eine Bestellung eines Klebers was eine Dienstleistung wäre.

Ebenfalls möchte ich Decals und Kleberbogen für individuelle Designs im Internet anbieten. Onlineshop zB Auktionhäuser.

Später möchte ich das dann mit Zubehörteilen erweitern welche teils auch selbst hergestellt werden könnten, bzw über einen Zukauf von Dienstleistungen ( zurechtschnitzen der Teile aufs richtige Mass )


Ich konnte im Internet jetzt nur nichts finden wie man sowas am besten anmeldet. Ich möchte mir ja auch keine Türe zustossen durch die falsche Bezeichnung.


Anfangs dachte ich an " Internethandel von Waren und Dienstleistungen aller Art"

Dort musste ich aber lesen, das dies nicht gehen soll.

Alternativ meinte ich. "Herstellung und Handel von Foliendesigns, Motorsport und Modellbauteilen aller Art"

Nur irgendwie gefällt mir das ganze nicht so.

Mein Vorhaben enthält eine spätere Anschaffung einer Portalfräse, mit der ich vielseitig Plotten, Fräsen und sogar Drehen kann.

Anfänglich geht es nur um die Kleber. Soll aber später entsprechend mit Shop und anderen Teilen erweitert werden.

Für den Onlineshop hole ich mir dann zu gegebener Zeit Infos und Hilfe zur AGB bei einem Anwalt und oder Steuerberater.

Die Auftragslage der jetzigen Aufkleber ist ja bereits gegeben und muss nicht gesondert beworben werden.

Darf ich Euch erfahrenen Leute Fragen, wie Ihr so ein Vorhaben bezeichnen würdet ?

es soll ein Personenbetrieb mit monatlicher Besteuerung werden.

Da ich ja Teile zukaufen muss, wie Folien, Geräte, Zubehör. Evtl

sogar dann an andere Gewerbe verkaufen könnte, möchte ich keine Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen.


Vielen Dank vorab schon mal für evtl gegebene Hilfestellung.

Grüsslis Alex

Antwort von

Entschuldige, das ist mir einfach zu viel Text, zu viele Fragen und zu viel Info auf einmal. Ich beantworte dieses Posting einfach pauschal mit unserem Artikel zum Thema Firmenname, Gewerbeanmeldung usw.:

Der richtige Firmenname - 10 Punkte die es zu beachten gilt

So finden Sie einen rechtssicheren Firmennamen

Kaufmann oder Gewerbetreibender, Unternehmen oder Firma, welcher Name ist der richtige? FAQ 13

wenn das nicht aussagekräftig genug war, bitte nochmal in der richtigen Kategorie einen Dreiteiler mit einer Frage und einer entsprechend treffenden Überschrift schreiben. Es tut mir leid, ich schaffe das sonst nicht.

Antwort von

Hi, die links hab ich schon gelesen und konnte nichts hilfreiches finden.
Es geht um die bezeichnung, was das gewerbe macht. ( in der gewerbeanmeldung anzugeben)

Ich Plotte diverse Aufkleber für den Verkauf Herstellung
Ich Plotte diverse Aufkleber welche vom Kunden in Auftrag geben werden Dienstleistung
Ich verkaufe diese Aufkleber im Internetshop Internethandel
Ebenso Verkaufe ich Modellsport und Motorsportartikel die teils selbst gefertigt werden Herstellung und Internetverkauf



Die Frage dazu ist ob ich das Alles angeben muss.

Herstellen des Klebers und das Verkaufen

oder ob nur der Verkauf ausreicht da ich ja Folie einkaufe ( also nur Handel)

--> Internethandel von Waren und Dienstleistungen aller Art" das geht nicht

--> Herstellung und Handel von Foliendesigns, Motorsport und Modellbauteilen aller Art da hab ich wahrscheinlich die Berufsgenossenschaft an der Backe



Im grossen und ganzen gibt es einfach zu wenig Infos zu lesen was man wie anmelden kann.

Antwort von

Danke, geht doch. So kann ich es viel schneller lesen und überblicken.

Die Frage dazu ist ob ich das Alles angeben muss.



Ja, Du musst alle Tätigkeiten anmelden, am besten auch noch die, die du heute noch nicht machen möchtest, eventuell erst im nächsten Jahr oder wann anders. Das hat den Vorteil, dass Du dann diese Tätigkeiten nicht neu hinzu melden muss, sparte somit Geld und Zeit.

eigentlich sind es zwei verschiedene Firmen, die Du da betreiben möchtest. Die eine ist eine Marketingfirma, Marketingsagentur oder Werbefirma, welcher sowohl berät (Dienstleistung) als auch verkauft (egal ob im Internet oder offline).

Die andere Firma ist die Modellsportfirma. Beide Firmen werden zu deinem Unternehmen zusammengefasst. Du kannst also mehrere Firmen haben, aber immer nur ein Unternehmen. Dieses Unternehmen kann also auch mehrere Firmen unterschiedlicher Richtung vereinen. Mein Tipp: Existenzgründerseminar.

Außerdem wurde ich mich noch beim gewerbeamt beraten lassen, die müssen wir in dieser Situation auch konkret sagen was zu tun ist. Dafür sind die ja da. Alles andere kannst Du mit deinem Buchhaltung oder deinem Steuerberater auch sprechen, aber ich denke das ist schon das wesentliche, weil sich die oben vermittelter. Was zu klären wäre, Umsatzsteuer.

Antwort von

Hallo Torsten,

vielen Dank für deine Aufklärung. Das ist ja ganz schön Bürokratengeschiess hier in Deutschland.

So ein Aufriss um ein paar Sachen legal an den Mann zu bringen.

Da werd ich Morgen mal ein paar Stellen anlaufen und weitere Infos reinholen.

Mein Vater war Selbstständig im Bereich Verlag und Werbung. Durch die Werbeagentur dann auch zur Bilanz genötigt

Da das ganze für mich erst mal nicht zur Existenzgründung gedacht ist.

(Bin Hauptberuflich zum Leben ausreichend gut bezahlt) Wollte ich mir das

in dem Stil nicht antun.

Ich dachte da eher an Verkauf von Folien und Modellbauartikeln aller Art.

Die Aufkleber sind dann keine Aufkleber sondern Folienzuschnitte.

Vielen Dank schon mal, ich lass was Hören wenn ich weiter gekommen bin.

Gruss Alex

Antwort von

Mein TIPP zur Rechtsberatung:

Rechtsberatung am Telefon:

Einfach, bequem und günstig ohne 0900-Nummer für nur 54,90 Euro pro Jahr!

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!