Frage von Gabriel am 04.08.11

Wechsel vom Kleinunternehmer zur Umsatzsteuerpflicht, was sollte man beachten?

Hallo,

 

ich bin derzeit Kleinunternehmer und nutze auch die Kleinunternehmerregelung.

Im laufenden Kalenderjahr kann es passiere, dass ich über die 17.500,-€ Jahresumsatz kommen und möchte deshalb vorsichtshalber wechseln.

Kann ich das innerhalb des laufenden Jahres überhaupt und was muss ich beachten?

Wie werden die Rechnungen gewertet, die ich bis jetzt im Jahr 2011 ohne Umsatzsteuer ausgewiesen habe?

Antwort von

Hallo,

ein Wechsel ist kein Problem. Alle Umsätze, die Sie vor der Umstellung zur normalen Umsatzbesteuerung ausgeführt haben, sind und bleiben steuerfrei! Das gilt auch, wenn Sie den Betrag erst nach der Umstellung erhalten, die Rechnung also z.B. erst im nächsten Jahr bezahlt wird, nach Sie gewechselt sind. Nur Vorausszahlungen aus dem "alten" Kleinunternehmer Modus müssten Sie nachträglich versteuern. 

 

Ansonsten ist noch zu beachten, dass Rechnungen mit Ausweis der Umsatzsteuer künftig digital signiert sind, wenn Sie diese per Mail als PDF verschicken. Andernsfalls kann der Rechnungsempfänger die Vorsteuer nicht absetzen. Es gibt aber schöne Tools zum Rechnung schreiben wie FastBill.com. Dort kostet die Signatur z.B. nur 10 Cent.  Das ist günstig und praktisch! Alternativ bleibt auch der Postversand.... 

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!