Frage von Danny am 21.12.08

Was sagen Sie zu meiner Gaschäftsidee - mobile Second Hand für Kinder?

Hallo zusammen.

was sagt Ihr zu der idee Second Hand Mode für Kinder Mobiele zu verkaufen.

Also mit einem kleinen Bus von Ort zu Ort fahren...vor die Kindergärten usw.???

LG Danny

Antwort von

Hallo,

aufgrund der zwischenzeitlich überzähligen Zahl von regelmäßig und überall stattfinden Kinder-Kleider-Flohmärkten (mit und ohne karitativem Hintergrund) ist meines Erachtens der Markt mehr als gesättigt.

Und ob sich die Kosten für Fahrzeug und dessen Unterhaltung sowie Kraftstoff, bei den in der Regel sehr niedrigen Second-Hand-Preisen, rechnen erscheint mir ebenfalls zweifelhaft.

Antwort von

Die Idee ist m.E. nicht schlecht, müsste jedoch abgewandelt werden. Mobil in Ihrem Sinne, bei Kindergärten einkaufen und dort wieder verkaufen dürfte nicht klappen, da die Mütter in der Regel keine Zeit aufbringen, die Waren mit in den Kiga zu bringen. Auch der Kindergarten wird sich nicht als Lagerstätte missbrauchen lassen, noch dazu, wenn er daran nichts verdient und für 3 reicht das Geld mit Sicherheit nicht. Aber gebrauchte Waren, Kinderspielzeug, Kinderklamotten bei den Müttern zu Hause abholen, gleich, sofort und cash Geld auszahlen und danach die Waren anderweitig gewinnbringend weiterverkaufen, dürfte klappen. Der Verkauf könnte über eBay oder andere Möglcihkeiten erfolgen. Der einkauf an der Haustür, anderer Flohmärkte oder bei Kindergärten müsste dann allerdings mit einer sofortigen Begutachtung erfolgen. So sollte nicht jedes Stück aufgekauft werden, sondern nur das, was sich auch teurer weiterverkaufen lässt. Das ist dann etwas schwierig und erfordert ein geübtes Auge.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!