Frage von Kugelmehl am 26.01.09

Was ist, wenn ich die Meldung ans Finanzamt vergesse und ins Ausland gehe?

Ich möchte in Deutschland ca 6 Monate selbstständig arbeiten,

wahrscheinlich werd ich daher unter EUR 7664,- bleiben und müsste daher keine Einkommenssteuer zahlen.

Eigentlich müsste ich mich aber trotzdem beim Finanzamt (wenn freiberuflich) oder beim Gewerbeamt (wenn Gewerbe) melden.

Was passiert denn, wenn ich diese Meldung "vergesse"?

Ich werde danach ins Ausland ziehen und auch dort nicht viel verdienen.

Rena

Antwort von

Gute Frage. Ohne Gewerbeanmeldung würde ich auf Schwarzarbeit tippen. Wenn Sie jemand verpfeift wird´s teuer. Das selbe gilt im Falle der selbständigen Arbeit als Freiberufler, wobei das nicht so schnell nachprüfbar ist und die Einkünfte zur Not am Jahresende einfach in die EÜR derEinkommensteuererklärung übertragbar sind, wodurch ja auch die Tätigkeit und die Einkünfte dem Finanzamt gemeldet wären. Also bei Gewerbebetrieb wäre ich da schon vorsichtig.

Tipp: Die Einkommensteuererklärung ist in Ihrem Fall eher ein Fall für den Steuerberater, denn Grenzgänger, oder auch beschränkt steuerpflichtig ist nicht so ganz ohne., Vielleicht sogar Progressionsvorbehalt.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!