Frage von Popphonk am 04.01.12

Was genau muss ich nun für den Jahresabschluss im Nebengewerbe machen?

Hallo zusammen,

ich habe eine kleine Frage. Ich betreibe ein Nebengewerbe und muss jetzt den Jahresabschluss machen. Ich weise die UST aus und mache monatlich die UST-Voranmeldung.

Was genau muss ich nun für den Jahresabschluss machen? Muss ich eine komplette Einkommens-Steuererklärung für das Nebengewerbe machen? Im Internet habe ich was von einer "Einnahmenüberschussrechnung" gelesen. Gilt das auch, wenn ich UST ausweise?

Über Antworten wäre ich sehr dankbar.

Antwort von

Wow, sie sind umsatzsteuerpflichtig, haben damit so ziemlich alle Pflichten eines normalen Unternehmers ( Regelbesteuerung) und haben absolut keine Ahnung was Sie tun müssen, geben ihre Unterlagen aber auch nicht einem Fachmann in die Hände, um keine Fehler zu machen. Das ist die wohl schwierigste Situation, in welchem man sich als Unternehmer geben kann.

Ja, sie müssen eine Einnahmenüberschussrechnung erstellen, um ihren Gewinn oder den Verlust zu ermitteln. Diese Zahl kommt dann in ihre private Einkommensteuererklärung. Daneben müssen sie noch eventuell eine Gewerbesteuererklärung und aber auf jeden Fall eine Umsatzsteuererklärung ausfüllen und zusammen mit der EÜR so wie der Einkommensteuererklärung beim Finanzamt abgeben. Ich empfehle Ihnen dringend einen Steuerberater zu nehmen.

Lesen Sie sich zumindest unter iBook zur Existenzgründung durch und suchen Sie hier im Magazin über die Suche nach den Wörtern Gewerbesteuererklärung und Umsatzsteuererklärung. Dort haben wir Beiträge verfasst, die etwa so lauten: Wann muss sich eine Gewerbesteuererklärung abgeben? und Wann muss ich eine Umsatzsteuererklärung abgeben?

für den Rest wünsche ich Ihnen viel Glück, denn das brauchen Sie wirklich.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!