Frage von Viktor am 28.02.10

Ware weiterverkaufen - welche Betriebsform am besten?

Hallo,

ich habe ein paar wichtige fragen, die ich lieber im vorfeld einhole, als das späte nachsehen haben.

seit 5 monaten bin ich arbeitslos und beziehe im moment alg II.

nun hat ein sehr guter freund, ware aus einem laden günstig aufgekauf. der laden hatte einen wasserschaden, deshalb der verkauf, seitens des geschäftes.

er hat es wirklich günstig eingekauft und alles hochwertige Garten produkte, die bei ebay verkauft werden sollen, warenwert im Verkaufsraum war gewesen ca. 120.000,-€, und bezahlt hat er knapp 15.000,-€.

er möchte 30.000,-€ insgesammt raus haben, das heißt alles andere wäre mein verdienst, dafür das ich den ganzen kram abverkaufe.

meine frage ist nun, was für ein gewerbe sollte man am besten anmelden? und wie stellt man das am besten an mit der steuer?

möchte da echt keine probleme später haben, deshalb erkundige ich mich jetzt lieber.

ich hoffe mir kann jemand helfen und vielleicht hat jemand auch ein paar tips.

und worauf ich achten muss.

vielen dank im vorfeld schon.

lg

Antwort von

Hallo,

meine frage ist nun, was für ein gewerbe sollte man am besten anmelden?



Kaufen und Verkaufen = Handel

und wie stellt man das am besten an mit der steuer?



Liegt der Umsatz über 17.500 pro Jahr, kannst du die Kleinunternehmerregelung nicht in Anspruch nehmen. Du wärst dann Umsatzsteuerpflichtig. Das bedeutet, du musst in deinen Rechnungen Umsatzsteuer ausweisen und ans Finanzamt abführen.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!