Frage von Herrm am 06.05.08

Versicherung, Finanzamt bei Onlineshop als Beamter?

Hallo,

habe da mal mehrere Fragen. Ich bin Beamter (ja, ja aber kein fauler )und will einen Onlineshop aufmachen. Das ich dies von meiner zuständigen Behörde genehmigen lassen muss weiss ich. Aber die weitere Rechtslage ist mir völlig schleierhaft, da ich ja plötzlich selbstständig bin:

muss ich mich versichern - wenn ja was?

wann ist ein nebenjob plötzlich mein Hauptjob?

kann es zu Komplikationen beim Finazamt kommen?

Wäre nett wenn jemand als Beamter der einen Shop hat oder ein Nebengewerbe als Selbstständiger betriebt mir helfen kann.

kalle

Antwort von

HAllo kallemann,

danke für die Frage, die ich gern beantworte. Versuchs zumindest.

(ja, ja aber kein fauler )



Ach her je, das ist doch egal, irgendwie muss man doch sein Geld verdienen, oder?

Ich würde mcih dafür nicht rechtfertigen. Aber egal. Weiter im Text.

muss ich mich versichern - wenn ja was?


Krankenversichern nicht, das sind sie ja sicher schon. entweder freiwillig gesetzlich oder privat. Daher fällt auch diese Tätigkeit darunter.

Eine Gewerbehaftpflciht ist sicher zu empfehlen. Für den Fall, dass Sie mit Ihrer Arbeit im Onlineshop jemanden anders Schaden zu fügen oder etwas beschädigen.

Unfallversicherung oder Rentenversicheurng

Ist m.E. nciht notwendig und wenn dann freiwillig versicherbar.

Weitere Versicherungen fallen mir zunächst nicht ein. Eine Rechtschutzversicherung ist im Onlinegeschäft sehr teuer. HAbe das auch mal versucht. Mir wurde eine Rechtschutz von der LVM angeboten. Mit extra Internetpaket, da freute ich mcih, etwas für unter 500 EUR im JAhr gefunden zu haben. Hinterher stellte sich heraus, dass das Onlinepaket nicht gewerbliches handeln im Netz absicherte, sondern nur private Handlungen, wie Bestellungen bei Otto oder sowas abdeckt. HAbe ich also wieder gekündigt.

Weitere Versicherungen vergleichen Sie hier.

wann ist ein nebenjob plötzlich mein Hauptjob?



Das richtet sich nach dem Arbeitsumfang. In der Regel ab durchschnittlich 15 Wochenstunden können Sie von einem Haupterwerb sprechen.

kann es zu Komplikationen beim Finazamt kommen?



So lange Sie alles Einnahmen bzw. Ihre Gewinne (Verluste) entsprechend angeben, dürfte da nix passieren. Sie müssen also eine Gewinnermittlung erstellen und das Ergebnis in IHrer privatenEinkommensteuererklärung angeben.

Dabei sind folgende Punkte zu beachten, zu denen Steuerberater Kexel sicher noch was schreibt.

Umsatzsteuerpflicht oder Kleinunternehmerregelung?

Dazu unser Onlinerechner

Gewerbesteuererklärung


Ich denke das wars soweit erst mal. Was ist es denn für ein Shop? Wie lautet die Adresse?

Antwort von

Danke ersteinmal. Da kann ich ja in meinen Planungen weiter machen. Es soll sich um einen Shop rein für autoflaggen handeln. ich finde die idee witzig und wenn nebenbei was rumkommt ist es auch ok.

Die Seite ist leider noch nicht online wegen dem ganzen rechtlichen. ich muss die kiste eh noch genehmigen lassen, aber da bin ich zuversichtlich.

wegen der Gewerbehaftpflicht werde ich dann mal meinen Versicherungsvertreter sprechen - aber gut ding will Weile haben.

Antwort von

Aus gegebenem Anlass haben wir zum Thema Mit einem Onlineshop Geld verdienen, nichts leichter als das einen Artikel geschrieben.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!