Frage von Rüdiger am 24.08.10

Verkauf ins Ausland als Kleingewerbe - was muss ich bei der Rechnungsstellung beachten?

Hallo,

ich betreibe seit Januar einen Onlineshop als Kleingewerbe. (ich weise keine Umsatzsteuer aus)

Bisher habe ich immer nur in Deutschland Ware verkauft - jedoch kommen jetzt verstärkt Anfragen aus Österreich und der Schweiz.

Auf was muss ich bei der Rechnugnsstellung achten, wenn ich

a) z.B. nach Österreich oder Italien verkaufe

b) in die Schweiz verkaufe

Muss ich beim Zoll etwas machen? (Die Verkaufsbeträge sind immer so zwischen 25 und 45 Euro)

Vielen Dank und Grüsse

Ruedi

Antwort von

Hallo ruedi,

verkaufst du an Unternehmer oder Privatleute?

Antwort von

nur an privatleute.

grüsse

Antwort von

hallo,

hab schon wieder eine anfrage aus österreich...

wäre lieb wenn ihr mir weiterhelfen könntet :-)

tausend dank!!!

Antwort von

@Felisa

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, die Frage wurde oben bereits gestellt. Bitte mit dem Linkaufbau nciht übertreiben, wir sind auch nciht bescheuert.

Antwort von

Hallo ruedi,

verkaufst du an Unternehmer oder Privatleute?

Antwort von

aber weiter bin ich jetzt immer noch nicht... schnief....

wie gesagt ich verkaufe eigentlich nur an privatleute.

hab gestern etwas für 35 euro verkauft und jetzt einfach

ganz normal eine rechnung gestellt als ob es in deutschland wäre...

(ging nach österreich).....also mit umsatzsteuerbefereiung da kleingewerbe, usw.....

hoffe das passt....

Antwort von

ohne steuerberater zu sein, würde ich das auch so machen, da ja die privatpersonen in Östereich keine USt dort erstattet bekommen können. so müssen die auch die USt tragen, wie eine dt. privatperson. was den zoll angeht, da frag bitte bei deiner zuständigen IHK nach, die haben ahnung.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!