Frage von Nikola am 10.01.13

Unbedingt Gewerbe anmelden ?

Hallo,

Ich habe vor ca. einhalbes Jahr bei einem Unternehmen zu arbeiten, bei dem ich für meine Tätigkeiten eine Rechnung stellen soll. Die Summe würde sich auf 800€ Im Monat belaufen.

Muss ich jetzt für dieses Halbe Jahr unbedingt ein Gewerbe anmelden um Rechnungen zu schreiben ?

Ich beziehe Kinergeld und bin familienversichert. Welche auswirkungen hat dies auf die höhe der Steuerfreien Einnahmen ? Zusätzlich verdiene ich ca. 300€ bei einem Minijob auf 400€ Basis.

Danke für alle Antworten.

MfG Tesla

Antwort von

ja, denn sie handeln im Sinne eines Unternehmers und müssen aus dem Grund auch in ihrer Einkommensteuererklärung eine Einnahmenüberschussrechnung zur Ermittlung des Gewinns abgeben.

In Ihrem Fall ist aber eher die Frage zu stellen, ob es sich wirklich um eine selbstständige Tätigkeit im Sinne eines Unternehmers handelt oder nicht um eine scheinselbständigkeit, denn in diesem Fall würde die Rentenversicherungsanstalt Ihnen einen Strich durch die Rechnung machen. Erkundigen Sie sich bitte in unseren Gründerlexikon zu dem Stichwort Scheinselbständigkeit und lesen Sie die Kriterien und Voraussetzungen, um diesem Problem in Ihrem Fall aus dem Weg zu gehen.   Die anschließende Frage in Sachen Kindergeld und Einnahmen aus einem Minijob sollten Sie unbedingt im Zusammenhang mit ihrer gewerblichen Tätigkeit mit einem Steuerberater klären, denn es sind hier zu viele Unbekannte Faktoren im Spiel, die ich hier online nicht kenne und auch nicht beantworten möchte. Es ist reine Spekulation, denn der steuerliche Freibetrag ist auch eine Auslegungssache. Welchen meinen Sie, stellt sich mir zunächst die Frage. Allein bei dieser Klärung sollte ein Steuerberater teilnehmen. Meinen Sie einen Freibetrag für eine Einkunftsart oder den Grundfreibetrag? Bitte vorher erkundigen und eine fundierte Beratung einholen, bevor sie irgendetwas beginnen, anmelden oder unterschreiben.   Sicher können Sie im Gründerlexikon auch einige Informationen bekommen und sich vor der entsprechenden Beratung erkundigen, zum Beispiel mit folgendem Artikel:  

www.gruenderlexikon.de/checkliste/informieren/gruendungsstrategie/nebengewerbe/nebengewerbe-minijob

 

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!