Frage von Anne am 01.02.09

Tagesseminar Nageldesign - jetzt Nebengewerbe anmelden ?

Guten Abend,

ich bin total verunsichert, ob ich ein Nebengewerbe anmelden muss. Ich habe im Oktober 08 ein Nagelseminar besucht, weil ich meine Nägel künftig selbst verschönern will. Ich habe nicht vor, dass jetzt groß aufzuziehen. Ich mache lediglich meiner Bekannten und deren Tochter die Nägel. Von der Tochter habe ich kein Geld genommen, die Mutter hat darauf bestanden, dass ich 20,00 Euro nehme. Genommen habe ich zum Schluss 15,00 Euro. Nägel müssen alle 3-4 Wochen neu modelliert werden. Vielleicht komme ich im Monat auf 30-50 Euro. Ich selbst arbeite 25 Stunden in der Woche, bin pflichtversichert. Wäre es Schwarzarbeit, wenn ich meiner Bekannten die Nägel mache? Soll ich besser ein Nebengewerbe anmelden?

Antwort von

Hallo Anne,

laut Gesetz ist ein Gewerbe anzumelden, da Sie regelmäßig die Tätigkeit gegen Geld verrichten. Dazu mehr in unserem Artikel

Gewerbeanmeldung

Nägel müssen alle 3-4 Wochen neu modelliert werden. Vielleicht komme ich im Monat auf 30-50 Euro.



Dann sind es doch mehr Leute, oder? 50 EUR im Monat bei 15 bis 20 EUR pro Behandlung macht ca. 2-3 Kunden.

Sehen Sie es mal so, vielleicht werden aus den 2 Leuten mal 20 oder 30, dann lohnt sich das GEschäft auch. Das Anmelden selbst kostet nciht viel. Am JAhresende müssen Sie das verdiente Geld beim Finanzamt angeben. Einfach Einnahmen minus Ausgaben. Lesen Sie sich dazu folgenden Arikel durch, da ist das wesneltiche beschrieben.

Die häufigsten Fragen zur Existenzgründung

Das dürfte Sie dann auch interessieren:

Hobby, Nebentätigkeit oder Kleingewerbe? Härteausgleich bei geringen Einkünften

und auch

Hilfe....steuerpflichtig oder nicht? Fitnesstrainer

Antwort von

Vielen Dank für die prompte Antwort. Ich habe heute mein Gewerbe rückwirkend angemeldet. Vielen Dank nochmals.

Anne

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!