Frage von Margit am 11.11.11

Tätigkeit als Escortlady - wo melde ich diese Tätigkeit an?

Guten Tag, ich bin im Moment in der Firma meines Mannes beschäftigt. Im Januar 2012 tritt mein Mann den Ruhestand an. Ab dort würde ich gerne als Escortlady tätig sein Einerseits bei einer Agentur u. andererseits über das Portal kaufmich.com. Für mich stellt sich nun die Frage, wo melde ich diese Tätigkeit an. Am Ordnungsamt oder beim Finanzamt. Von der Agentur erhalte ich ja Rechnungen über die Vermittlungsgebühr, aber was über dieses Portal läuft, erhalte ich ja nichts. Da dies ja zum grossen Teil verheiratete Männer sind, erfahre ich ja keinen Namen u. Anschrift u. kann somit auch keine Rechnung stellen. Wie ist das finanztechnisch zu handhaben ? Es wäre dies dann die hauptberufliche Tätigkeit.  Für einen Tip wäre ich sehr dankbar. Lieben Grunß u. vielen Dank im voraus Margit

Antwort von

Ich antworte nun mal nur fachlich gesehen ;-)

Beim Gewerbeamt, da ich es als gewerbliche Tätigkeit einschätzen würde. Darüber kann man sich er streiten, letzlich entscheidet es nach dem ausfüllen des steuerlichen erfassungsbogens das Finanzamt. Unterschied ist eh nur die Gewerbesteuer. Gewerbliche Anmeldung => Gewerbeamt => Gewerbesteuerpflichtig, freiberufliche Tätigkeit => Finantamt => Gewerbesteuerbefreit.

Mehr zum Unterschied von Gewerbetreibenden und Freiberuflern.

Antwort von

Ich habe das gleiche Problem. Ich bin 21 Jahre alt bzw. jung und arbeite hauptberuflich als Krankenschwester. Nebenbei habe ich vor ca. 3 Monaten bei einer Escort-Agentur angefangen und mich noch zusätzlich selbstständig bei der GogoMil.com angemeldet. Von der Agentur bekomme ich immer Rechnungen, bei GogoMil kann ich aber nicht den Kunden einfach nach seinem Namen fragen. Ich handhabe es dann so, dass ich einfach eine Rechnung auf anonym ausstelle. Wenn Du Kleinunternehmerin bist und nicht auf den Vorsteuerabzug verzichtet hast , schreibst Du halt differenzbesteuerte Rechnungen. Sonst welche mit ausgewiesener Mehrwertsteuer.

Das Ganze mußt Du sowohl beim Finanzamt, wie aber auch beim zuständigen Gewerbeamt anmelden. Ich habe die Kategorie Messe-Hostess verwendet.

Gute Geschäfte noch.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!