Frage von David am 03.10.11

Kann ich Firmenname nach der Gewerbeanmeldung ändern?

Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich meiner Gewerbeanmeldung.

ich habe vor einiger zeit ein Unternehmen beim Finanzamt angemeldet, dies ohne Firmenname. Nun würde ich gern einen Firmennamen nachträglich haben - ich hatte nur die Art der Tätigkeit angegeben.

Wäre dies einfach möglich? Sollte ich das beim Finanzamt angeben?

Antwort von

Hallo Deweh,

Sie haben also dem Finanzamt gemeldet

Beispiel:

Max Mustermann

ich führe Aufgaben aus dem Statikbereich aus.

und jetzt wollen Sie angeben

Max Mustermann

Statiker

habe ich das richtig verstanden?

Tragen Sie Ihren Firmennamen einfach beim nächsten Formular (USt voranmeldung, o.ä. mit ein. Durch das online-senden wird der Firmenname mit übernommen und ist automatisch in der Datenbank.

Antwort von

Hallo,

da möchte ich mal etwas widersprechen.

Eine "Firma" ist der Geschäftsname eines Vollkaufmanns im Sinne des Handelsgesetzbuchs und wäre somit Eintragungspflichtig im Handelsregister.

Alles andere ist eine Geschäftsbezeichnung, Werbeslogan o. ä.

Ein Einzelunternehmer, der nicht im Handelsregister eingetragen ist, tritt im Rechtsverkehr mit seinem Nachnamen und mindestens einem ausgeschriebenen Vornamen auf.

Was Sie/man da drum herum schreibt ist im prinzip egal, gehört aber rechtlich nicht zum "Namen des Unternehmers".

Und vor allem in Steuererklärungen gehören keine Geschäftsbezeichnungen, darin sind Vor- und Nachname anzugeben. Geschäftsbezeichnungen können allenfalls als Zusatzbezeichnung informativ mitgeteilt werden.

Antwort von

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten!

Im Prinzip darf ich mir als Inhaber einer Firma also keinen Firmennamen geben, solange ich nicht im Handelsregister eingetragen bin? Oder einfach doch, wenn es auch nur auf dem Papier für meine Kunden ist, solange ich zusätzlich die Bezeichnung "Max Mustermann" oder "Inhaber: Max Mustermann" benutze?

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!