Frage von Stefan am 29.11.12

Schreibe Rechnungen als Barkeeper - bin ich Kleinunternehmer?

Hallo :)

Es ist ein wenig verzwickt:

Ich habe noch während des Studiums (ca. 2008) nebenher als Kamerassistent gearbeitet und dafür Rechnungen geschrieben. Auf Nachfrage beim Finanzamt bekam ich eine Steuernummer und die Auskunft ich müsse kein Gewerbe anmelden wenn meine Einnahmen monatlich 400 Euro nicht überschreiten.

Mittlerweile bin ich mit dem Studium fertig und habe in den letzten 2 Jahren ein Volontariat absolviert. Zeitgleich habe ich nebenher ich als Barkeeper auf Rechnung gearbeitet, dabei dieselbe Steuernummer verwendet und (auf Ansage meines Chefs) den Zusatz "Nach §19 UstG weise ich keine Umsatzsteuer aus." in der Rechnung angegeben.

Allerdings weiß ich weder ob das besonders schlau war, noch habe ich diesen Job in den letzten zwei Jahren in der Lohnsteuererklärung angegeben. (Was wahrscheinlich wirklich nicht schlau war...)

Ich verdiene jedoch im Durchschnitt in diesem Barkeeper-Job nicht mehr als 400 Euro pro Monat...

Meine Fragen:

- Hätte ich den Job bei den letzten Steuererklärungen angeben müssen?

- Kann ich das jetzt noch nachträglich machen?

- Drohen mir Nachzahlungen?

Da mein Vertrag als Volontär Ende November 2012 endet, bin ich ab 01.Dezember 2012 (hoffentlich nur kurzzeitig) arbeitslos gemeldet und muss beim A-Amt nächste Woche Bescheid sagen, dass ich diesen Nebenjob noch habe. Als was deklariere ich ihn? Als "Kleinunternehmen"? Als "freie Mitarbeit"?

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße,

Stefan

Antwort von

Hallo Stefan,

prinzipiell kann man schon als Barkeeper selbstständig sein. Allerdings habe ich Deinem Fall geringfügige Zweifel. Es besteht Gefahr, dass das als Scheinselbstständigkeit vom Finanzamt beurteilt wird. Hier eine Definition des freien Mitarbeiters: Freelancer

Deswegen mein Rat an Dich: Geh zum Steuerberater. Glaub mir das Geld ist gut investiert. Er kann genau beurteilen was für ein Vertragsverhältnis tatsächlich vorliegt und Dir einen guten Rat geben.

Viele Grüße

 

 

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!