Frage von Botzen am 22.02.11

Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung trotz Kleingewerbe?

Hallo, bin 45 Jahre alt, festangestellt und aktuell privat krankenversichert. Ich plane zusätzlich die Aufnahme eines Kleingewerbes (Handel von Artikeln).

Hierzu folgende Fragen:

Was passiert, wenn ich arbeitslos werde? Kann ich dann wieder von der PKV in die GKV wechseln oder "stört" mein Kleingewerbestatus die Rückkehr in die PKV?

Derzeit ist der Erfolg der Kleingewerbetätigkeit schwer vorhersehbar, sollte ich aber doch schon im ersten Jahr über die 17500 Euro Umsatzgrenze kommen, was bedeutet dies zu der obigen Fragestellung?

Hintergrund: der Verlust der Festanstellung ist wahrscheinlich, da eine Liquidation geplant  ist. Eine Rückkehr in die GKV ist gewünscht.

Danke im voraus für Antworten.

Antwort von

Gut das Sie sich bereits im Vorfeld mit dem Thema beschäftigen. In Ihrem Alter (sorry, nicht persönlich nehmen) könnte es bald richtig teuer werden, da sollte man sich ernsthaft um einen Möglichen wechsel bemühen.

Aufgrund meines Wissens, sollte der Wechsle im rahmen einer Arbeitslosigkeit funktionieren, da ja das Amt den Beitrag zahlt und die nutzen in der Regel eine gesetzliche KV, weil es auch teilweise billiger ist als die PKV (mit 45 Jahren). genau weiß ich es aber nciht, daher kann ich nur eine Beratung bei der AOK oder so empfehlen.

Derzeit ist der Erfolg der Kleingewerbetätigkeit schwer vorhersehbar, sollte ich aber doch schon im ersten Jahr über die 17500 Euro Umsatzgrenze kommen, was bedeutet dies zu der obigen Fragestellung?

Bei einem zusätzlichen Gewerbe kommt es bei der GKV eher weniger auf de Umsatz an, sondern auf die Zeit, die für das Gewerbe aufgewendet wird. So grenzt mn haptberuflichkeit von Angestelltentum ab. Es wird gefragt, was zeitlich überwiegt, dabei ist die Grenze von 18 Stunden die Woche interessant. Mehr dazu im Artikel zu Nebengewerbe und Krankenversicherung

Wenn Sie als Angestellter in der privaten Versichert sein konnten, scheinen sie auch recht gut verdient zu haben? Oder gabs da noch ein anderes Gewerbe?

Übrigens, auch die gesetzlichen Krankenversicherungen kann man noch vergleichen und Geld sparen, auch wenn alle sagen, dass das nicht mehr gehen würde 

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!