Frage von Manuela am 15.11.12

Rentner auf Zeit, Ladeneröffnung mit Privatsachen, 400 Euro-Job - wie muss ich hier vorgehen?

Hallo,

ich bin Rentner auf Zeit, vorerst bis 2015. Nun möchte ich ein kleines Geschäft eröffnen, hierfür habe ich auch allerhand CD´s, Bücher, Dekoartikel, Schmuckartikel, Bekleidungsstücke u.s.w., die ich mir privat gekauft habe - nun aber verkaufen möchte, da ich meinen Hausstand verkleinern muss. Zur Zeit habe ich noch einen 400 Euro-Job.

Wie muss ich hier vorgehen? Da alles mein Privatbesitz ist, habe ich natürlich auch keinerlei Belege.

Bitte um Aufklärung, vom ersten, bis zum letzten Schritt, damit ich auch alles richtig mache, denn es soll mal irgendwann, wenn der Laden gut läuft, ein kleines Unternehmen werden.

Anmeldung, Steuern, Versicherung etc., woran muss ich alles denken und erledigen?

Lieben Dank für Eure Hilfe.

LG Hexenkutsche

Antwort von

Hallo Hexenkutsche,

wenn Du, wie Du es so schön sagst, alles richtig machen willst und Du sogar das Ziel vor Augen hast daraus auf Dauer ein kleines Unternehmen zu machen, dann empfehle ich Dir wirklich zum Steuerberater zu gehen. Eine Aufklärung hier wäre viel zu umfangreich. In einem Gespräch mit dem Steuerberater kannst Du direkt alle aufkommenden Fragen mit Ihm klären. Vorabauskünfte kann Dir auch Herr Kexel (Steuerberater) im Forum Betriebsausgaben erteilen.

Diese kleine Investition lohnt sich auf jeden Fall.

Viele Grüße

Antwort von

Hallo,

Bitte um Aufklärung, vom ersten, bis zum letzten Schritt, damit ich auch alles richtig mache,

... und das suchen Sie im Internet in einem kostenlosen Forum?

Nicht das nicht alles was nichts kostet nichts taugt, aber Sie wollen Ihre Waren doch auch nicht verschenken, warum soll dann geistige komplette Arbeit kostenlos sein?

Also, hier im Forum bekommen Sie gute sinnvolle hilfreiche Anregungen - kostenlos - diese ersetzen aber, wie Frau Horcher bereits schreibt, keine umfassende persönliche Beratung durch einen Steuerberater, dies dann allerdings kostenpflichtig. Aber: Guter Rat schont das Vermögen.

In Ihrem Fall wäre vorab die Frage zu klären, was dürfen Sie überhaupt arbeiten und dabei verdienen (Gewinn erzielen), ohne dass Ihre Rente auf Zeit  gekürzt oder sogar ganz gestrichen wird. Davon hängt nämlich ganz entscheidend die weitere Vorgehensweise ab. Also diese Frage klären und dann hier wieder melden - oder besser direkt zum Steuerberater.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!