Frage von Camellia am 15.12.09

Regelgrenze für Kleinunternehmer - ist es möglich, die Rechnungen für meine Aufträge aus dem Dezember erst im Januar zu stellen?

Hallo,

ich bin noch im ersten Geschäftsjahr und darf die Regelgrenze von 17.500 Euro Umsatz im Jahr nicht überschreiten, um Kleinunternehmer bleiben zu dürfen. Ich habe im Dezember noch zwei Aufträge auszuführen. Wenn ich die Rechnungen hierzu noch in diesem Jahr versende, komme ich über die Regelgrenze von 17.500 (bzw. 5833 Euro für 4 Monate seit Geschäftsbeginn). Ist es möglich, die Rechnungen für meine Aufträge aus dem Dezember erst im Januar zu stellen? Ist es richtig, dass die Einnahmen dann erst für das neue Geschäftsjahr zählen? Ab dem 2. GJ sind ja dann bis zu 50.000 Euro für Kleinunternehmer möglich.

Vielen Dank schon im voraus für Eure schnellen Antworten!!

Adrien

Antwort von

Hallo,

schauen Sie mal hier nach

www.betriebsausgabe.de

Maßgeblich nach § 19 Umsatzsteuergesetz

ist der nach vereinnahmten Entgelten bemessene Gesamtumsatz.



Also, vereinnahmen Sie die Umsätze Dezember 2009 erst in 2010, dann sind sie auch dem Jahr 2010 zuzurechnen.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!