Frage von Anonym am 25.05.10

Problem Eigenkapital: Sacheinlagen und Eigenleistungen?

Hallo liebe Community

Ich arbeite gerade an meinem Businessplan für eine, durch die ArGe zu fördernde (?) Existenzgründung in der Form des Einzelunternehmens.

Konkretes "Problem": Vorhandenes Eigenkapital ---> Sacheinlagen & Eigenleistungen

Ich hole aber etwas aus:

Das allermeiste, was ich für die Leistungsbereitschaft des Unternehmens benötige, ist bereits vorhanden und somit eine Eigeneinlage/Sacheinlage.

Da ich vorhabe, zB auch meine EDV Anlage selbst einzurichten (als IT Firma) und zu vernetzen, ist dies Eigenkapital/eine Eigenleistung.

Ich habe einen verhältnismößig minimalen Fremdkapitalbedarf, nämlich deutlich unter 3500€, das teuerste wäre die Fahrerlaubnis...

Da ich auch keine finanziellen Rücklagen habe, kann ich es also nur über das Eigenkapital als Sacheinlage schaffen, überhaupt einen Betrag als Eigenkapital aufweisen zu können. Abgesehen von der gesteigerten Wahrscheinlichkeit auf eine Kredit- bzw Förderungszusage ist ein weiter Vorzug die Möglichkeit, diese Dinge dann abschreiben zu können steuerlich.

Das Problem ist nur: Welche Beträge setze ich da ein ?

- Von meinem PC habe ich noch die Rechnung

- Von meinem Notebook auch, allerdings über den Namen meines Vaters ^^

- Von vielen anderen Dingen (Büromöbel, Werkzeug, Arbeitszubehör) habe ich garkeine Rechnung mehr, wie hoch kann ich die Werte dann setzen, oder geht dann nur der obligatorische eine Euro als Buchungswert :'( ?

- Wie gehe ich bei Sacheinlagen/Eigenleistung rein praktisch vor- schreibe ich mir da dann etwa selbst eine Rechnung ?

Ich habe mal gelernt, daß es eine goldene Regel gibt: "Keine Buchung ohne Beleg". Sicherlich bin ich kein kaufmännischer Crack, aber ich bin in den Genuss von Wirtschaftslehre gekommen, 2 Jahre lang und garnicht so lange her, allerdings war dies nicht der Schwerpunkt meiner kürzlich absolvierten Ausbildung (Bereich IT). Sicherlich fehlt mir im kaufmännischen auch die Praxis

Aber ein guter Link zu einer Art "Wiki" wäre wirklich sehr hilfreich.

Danke vorab

Antwort von

Hi, ich versuche mal etwas zu helfen.

Vorab: Ließ mal meine Serie zum Erstelen eines Businessplans.

Was ist ein Businessplan und wer sollte einen erstellen?

oder auch

Die 5 häufigsten Fehler bei der Erstellung eines Businessplans

 

 

Von meinem Notebook auch, allerdings über den Namen meines Vaters



das ist schlecht, sonst kannst du den rechnungsbetrag nutzen, aber nur wenn das teil noch nciht gar zu alt ist. da gibt es eine grenze, glaub 3 jahre. wenn älter, dann Teilwert, also aktueller marktwert, was würdest du von einem fremden dritten dafür bekommen, tipp: ebay

Wenn das Geld nicht reicht, Privateinlagen und Privatentnahmen

Einlagen und Entnahmen

So wird der Teilwert ermittelt:

Onlinerechner zur Ermittlung der Teilwertabschreibung

 

Von vielen anderen Dingen (Büromöbel, Werkzeug, Arbeitszubehör) habe ich garkeine Rechnung mehr, wie hoch kann ich die Werte dann setzen, oder geht dann nur der obligatorische eine Euro als Buchungswert ?

Ne, eben hier den Teilwert

 

 

Wie gehe ich bei Sacheinlagen/ Eigenleistung rein praktisch vor- schreibe ich mir da dann etwa selbst eine Rechnung ?

Nutze einen Eigenbeleg da haben wir auch ´ne Vorlage dazu.

Tipp, von Kexel: Gründerseminar plus Steuerberater.

Antwort von

Hallo,

bevor ich mir die Mühe mache alles genau zu lesen, empfehle ich Ihnen, bei der Fülle Ihrer Probleme, den fachkundigen persönlichen Rat ein Existenzgründungsberatungsstelle oder eines Steuerberaters in Ihrer Nähe. Die hierbei anfallenden Kosten sind sehr sinnvoll angelegt.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!