Frage von S am 21.01.13

Private Krankenversicherung - Befreiungsantrag von GKV stellen?

Hallo,

ich bin seit Anfang Januar arbeitslos gemeldet und da ich seit mehr als 5 Jahren privat krankenversichert bin, kann ich entscheiden, ob ich in der PKV bleibe oder in die gesetzl. KV wechsel. Wenn ich in der PKV bleiben will, muss ich einen Befreiungsantrag bei der GKV stellen. Dies bedeutet angeblich, dass ich dann nie wieder in die GKV zurück kann. Ist das richtig oder gilt das nur für die Zeit der Arbeitslosigkeit?

Ich will mich selbständig machen und Gründungszuschuss beantragen. Und viel. werde ich dann in der Künstlersozialkasse aufgenommen.

Was ist, wenn ich den Befreiungsantrag stelle, um mich von der Pflichtversicherung der GKV zu befreien?

Wer kennt sich hier aus? Was muss ich bedenken?

Hoffe, es hat jemand einen Tipp für mich!

Antwort von

 

 

Hallo,

 

 

 

Ist das richtig oder gilt das nur für die Zeit der Arbeitslosigkeit?

 

 

 

Ein Wechsel ist bis zum fünfzigsten Lebensjahr dann möglich, wenn sich der Status der Sozialversicherung ändert, sie also in ein Angestelltenverhältnis wechseln würden oder ähnliches. (Soweit ich informiert bin, meine Antwort jedoch ist ohne Gewähr)

 

 

 

Ich bitte Sie also dahingehend sich auch bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse und bei ihrer privaten Kasse zu erkundigen.

 

 

 

Wie Sie in die Künstlersozialkasse aufgenommen werden, müssten sie mit der Künstlersozialkasse klären, denn das ist abhängig von ihrer Tätigkeit. Sie müssen wie der Name schon sagt, als Künstler sich selbstständig machen.

 

 

 

Die anderen Fragen sind zu ungenau, da kann ich Ihnen leider nicht helfen.

 

 

 

Mein Tipp: Nutzen Sie die Möglichkeit um aus der privaten Krankenversicherung herauszukommen, die wird auf Dauer gerade im Alter immer teurer, so dass sie mit der gesetzlichen sicher nicht die beste Absicherung haben, aber zu einem viel günstigeren Preis. Sollten Sie dennoch sich unsicher sein, kann ich Ihnen nur einen Vergleich empfehlen. Wir haben zu dem Thema einen recht umfangreichen Vergleich im Magazin erstellt, Lesen Sie doch bitte mal hier.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!