Frage von Pilotin am 17.01.12

Nebengewerbe - was passiert bei der jährl. Steuererklärung?

Hallo und ein gesundes neues Jahr für alle !

Ich bin Hausfrau, verheiratet und Mutter von 3 Kinder. Mein Mann Alleinverdiener. Wir möchten gerne die Haushaltskasse verbessern. Wenn ich ein Nebengewerbe (nicht über die 365 €/monatl.) anmelde, fragen wir uns ob wir bei der einkommessteuer Nachteile haben. Zusätzlich habe ich eine Minnistelle wo ich nur 126,-€ verdiene. Die Differenz zu 365€ wollte ich nun über ein Nebengewerbe reinholen.

Wer kann uns helfen was dann bei der jährl. Steuererklärung passiert ?

Vielen Dank

Antwort von

Hallo,

der Gewinn aus dem Nebengewerbe (Einkünfte aus Gewerbebetrieb) erhöht Ihr gemeinsames steuerpflichtiges Einkommen. Da beim Lohnsteuerabzug Ihres Ehemanns bereits alle Freibeträge (auch Ihr Anteil) berücksichtigt wurden (Steuerklasse 3), fällt für den Gewinn bereits ab dem ersten Euro Einkommensteuer an.

Bei einem Bruttolohn des Ehemanns von zum Beispiel 40.000 EUR beträgt der Steuersatz rund 25 %.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!