Frage von Burg am 07.12.12

Nebenberufliche Selbstständigkeit - kann ich einfach die üblichen Werbungskosten geltend machen?

 

Hallo, ich arbeite nebenberuflich selbstständig als Sprachlehrerin mit ca. 3-4 Wochenstunden - zurzeit nur bei einer Sprachschule. Ich weiß nun, dass ich mich dafür beim Finanzamt anmelden muss. Die Sprachschule stellt mir zum Jahresende einen Beleg über meine Vergütung aus. Kann ich einfach die üblichen Werbungskosten geltend machen oder muss ich irgend eine Art betrieblicher Abrechnung erstellen? (Ich werde zusammen mit meinem Mann veranlagt, der Einkommen aus unselbstständiger Tätigkeit erzielt.)

 

Antwort von

Hallo Yuriko,

wenn die Sprachschule Ihnen dafür eine entsprechende Abrechnung ausstellt, dann brauchen Sie selbst keine weitere erstellen. Ähnlich wickeln beispielsweise Versicherungsvermittler es mit den Versicherungsgesellschaften ab. Davon können Sie dann Ihre betrieblichen Ausgaben abziehen und erhalten so den Gewinn. Werbungskosten ziehen Sie von Ihren Einnahmen als Angestellte ab. Ihr Mann fühlt ganz normal die Anlage N aus. Sie erstellen eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung, in der Sie den Gewinn ermitteln. Der wird dann in Anlage S eingetragen. Wenn Sie dazu noch Einnahmen als Angestellte haben, dann werden diese wie üblich in Anlage N mit den Werbungskosten für diese Tätigkeit erfasst.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!