Frage von Ines am 28.09.09

Nebenberuflich als Fitnesstrainer - was ist zu beachten?

Hallo,

ich wollte fragen, was ich beachten muss, wenn ich als Fitnesstrainer nebenberuflich arbeiten möchte.

Danke

sade

Antwort von

was soll ich dazu sagen? Fit sollte man schon seinen, Ausdauer sollte man auch haben und etwas Grundkapital und Spaß an Bürokratie, denn die Tätigkeiten und Erfordernisse bei einer nebenberuflichen selbständigkeit sind ebenso umfangreich und Wie bei einer hauptberuflichen selbständigkeit, zumindest was Finanzamt, Buchführung und Gewinnermittlung anbelangt. Das einzige, was etwas weniger kompliziert ist, die Krankenkasse muss nicht nocheinmal gezahlt werden, da man ja hauptberuflich angestellt ist und dort bereits zahlt. Das funktioniert jedoch nur solange man weniger als 15 Stunden pro Woche arbeitet und nicht mehr als im Angestelltenverhältnis verdient.

Antwort von

Dankeschön. Ich hätte wohl ein wenig mehr Informationen zur Verfügung stellen sollen :-) Also ich bin Fitnesstrainer, aber arbeite nicht nebenberuflich zur Zeit. Das würde ich jedoch gerne machen und meine Frage ist es, was muss ich beim Amt vorlegen, um mein Gewerbe anzumelden? Was fallen für Kosten an? Muss ich Gewerbesteuern bezahlen? Usw.

Dankeschön!

Antwort von

Personalausweis, weiter nichts. Kosten etwa 20 EUR, fertig.

Wann muss ich eine Gewerbesteuererklärung abgeben? FAQ 24

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!