Frage von Sava am 04.08.10

Nachfinanzierung bei Existensgründung?

Hallo liebe Gemeinde,

ersteinmal danke das es diese übersichtlich hilfreiche Seite gibt und auch danke an die Fleißigen Mitglieder und Ihre Antworten.

So zu meinem Anliegen:

Ich bin bereits in der Endphase meiner Existensgründung die über die JobAgentur gefördert wird. Also Konzept für die Eröffnung eines Stehcaffes und Imbiss genehmigt und Gründerzuschuss ect. bereits erhalten.

Nun bin ich mit den Renovierungsarbeiten fast Fertig und wer sich über Hartz4 selbstständig gemacht hat, weis das für solch ein Vorhaben die Gelder kaum ausreichen was mir im Vorfeld schon bewusst war.

Wie bereits erwähnt befinde ich mich in der Endphase so das ich im September öffnen möchte.

Nun fehlen mir halt noch Finanzielle Mittel die mir dies ermöglichen.
Eigenkapital ist nicht mehr vorhanden,Bank (neg. Schufa) natürlich auch nichts Familie nichts zu erwarten und bis auf einen Rest vom Gründungszuschuss (für ersten Wareneinkauf) ist halt nichts mehr da.

Nun meine Frage: gibt es jemanden der Erfahrungen mit einer eventuellen Nachfinanzierung vielleicht über KFW oder ähnlichen staatlichen Förderungen hat?

Wäre für jede aussagekräftige Antwort echt Dankbar da es im Moment brennt

Antwort von

Hallo Sava72,

du schreibst, dass du eine negative Schufa hast. Wie sieht diese genau aus? Sind die Altlasten bezahlt? Steckst du noch im Schuldensumpf?

Es gibt Darlehen auf Bundes- und Länderebene, daher wäre es schön zu erfahren aus welchem Bundesland du kommst.

Antwort von

Hallo sava72,

Eines verstehe ich nicht:

Nun fehlen mir halt noch Finanzielle Mittel die mir dies ermöglichen.
Eigenkapital ist nicht mehr vorhanden,Bank (neg. Schufa) natürlich auch nichts Familie nichts zu erwarten und bis auf einen Rest vomGründungszuschuss (für ersten Wareneinkauf) ist halt nichts mehr da.



Wenn du kein Eigenkapital hast, eine negative schufa, keine Verwandten und Bekannten geht ihr Geld geben können, wie konntest du dann ein Konzept aufstellen, mit welchem Du ein Stehcafé oder Imbiss finanzieren konntest? Wie konnte die Jobagentur so etwas genehmigen, wenn du gar nicht die nötigen Mittel nachweisen oder in einem Finanzplan, Kapitalbedarfsplan oder Finanzierungsplan belegen könntest?

Zunächst gebe ich dir erst einmal unsere kostenlosen Onlinerechnung für obige Konzeptionen.

www.gruenderlexikon.de/kapitalbedarfsplan.php

www.gruenderlexikon.de/finanzierungsplan.php

Sicher an dieser Stelle etwas zu spät, es geht ja nun um die nachträgliche Kapitalbeschaffung. Da hat schoon-beratung gar schon etwas geschrieben, meiner Ansicht nach korrekt so würde ich auch fragen.

Nun meine Frage: gibt es jemanden der Erfahrungen mit einer eventuellen Nachfinanzierung vielleicht über KFW oder ähnlichen staatlichen Förderungen hat?



bei einer Nachfinanzierung und einer entsprechenden Beratung dazu würde ich die Industrie- und Handelskammer auf suchen und mir über dieses Institut einen zuverlässigen und guten Berater, vielleicht sogar KfW Berater vermitteln lassen. Sicher ist auch eine Beratung direkt von der IHK nicht verkehrt.

Antwort von

Hallo zusammen und sorry für die verspätete Antwort.

Zunächat wäre zu sagen das ich mich in NRW (EN) Kreis befinde und die Förderungen von der Jobagentur EN genehmigt wurden.
Finanzplan Kapitalbedarfsplan habe ich sicherlich mit dem vollständigem Konzept eingereicht.

Zu den Altlasten wäre zu sagen das jene noch bestehen.

Bei der Industrie und Handelskammer habe ich für kommende Woche einen Beratungstermin. Mal sehen was die mir sagen.
Konzept wurde wahrscheinlich genehmigt weil zur Zeit auf meinem Standort für das Vorhaben ein gut laufender Frühstücksverkaufswagen steht der allerdings in Kürze das Feld räumen muss, meine Miete äusserst gering ist und es weit und breit (Umkreis von gut 5Km) keinerlei Konkurenz gibt.

Hinzu kommt ein Verkehrsaufkommen von gut 70000 Fahrzeugen Täglich.

Sollte die IHK oder KFK mir nicht weiter helfen könne wäre evtl. bei der JobAgentur eine Nach oder Zusatzfinanzierung möglich?

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
Andere Leser fragten auch: