Frage von Robin am 11.10.11

Mehrere UG's gründen?

Hallo,

ich habe schon eine zweite Frage. Ich lasse mir gerade ein Angebot machen um die Rechtssicherheit meines Onlineshops überprüfen zu lassen. Als Sicherheit gegen teure Abmahnungen habe ich mir auch überlegt eine UG (haftungsbeschränkt) zu gründen.

Leider muss man dafür relativ viel zahlen "Das Handelsregister schlägt dabei mit zirka 120,00 Euro zu buche, der Notar mit insgesamt etwa 50,00 Euro (Gründung mit Mustervertrag und Registeranmeldung), das Konto mit fünf bis zehn Euro pro Monat und die IHK mit 120,00 bis 240,00 Euro pro Jahr."

1.) Kann ich eigentlich auch mehrere Geschäftsideen über eine UG betreiben? Ich habe vor unter einem anderen Namen und Website noch andere Artikel zu verkaufen.

 

2.) Gerne würde ich auch zusammen mit einem Geschäftspartner gründen. Ist es da möglich auch eine zweite UG zu gründen?

Antwort von

Sehr geehrter Interessent,

gerne beantworte ich Ihre Fragen.

1. Selbstverständlich ist es im Rahmen von z.B. mehreren Geschäftsbereichen möglich, mehrere Geschäftsideen darüber abzuwickeln. Es bleibt lediglich die Frage offen, wie weit diese beiden Idee sozusagen voneinander entfernt sind und Ihr Marktauftritt, dann für den Kunden noch konsistent (also hier nachvollziehbar) erscheint.

2. Auch hier lautet die Antwort grundsätzlich ja. In der ersten UG - wobei der Gesamteindruck einer UG am Markt alles andere als vertrauenserweckend erscheint - wäre es möglich, dass Sie als alleiniger Geschäftsführer aktiv werden und in der zweiten UG zusammen mit einem Partner (natürlich gesellschaftsvertraglich klar geregelt) am Markt aktiv werden.

Für weitere Informationen und Unterstützung: www.smart-consultants.de

Antwort von

Hallo,

Leider muss man dafür relativ viel zahlen

Also die Gründung einer UG (haftungsbeschränkt) ist alles andere als teuer.

Was da wirklich viel kostet, sind die Folgekosten.

Denn für jede einzelne UG (haftungsbeschränkt) ist ein Jahresabschluss aufgrund ordnungsmäßiger Buchführung aufzustellen und eigene Steuererklärungen einzureichen. Auch bei nur wenigen Geschäftsvorfällen fallen hier sehr schnell Verwaltungs- und Steuerberatungskosten von jährlich mindestens 1.000 EUR an.

Auch kann eine UG (haftungsbeschränkt) nicht einfach wieder gelöscht werden.

Hierbei sind besondere Formvorschriften und ein sogenanntes Sperrjahr zu beachten.

Ohne Rat durch einen Fachmann sollte man nicht mal eben eine oder mehrere UG (haftungsbeschränkt) gründen.

Eine gesetzliche Haftungsbegrenzung gibt es leider nicht zum Nulltarif.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!