Frage von Ines am 25.05.11

Materialeinkauf (Ust) als Kleinunternehmer

Hi

Als Kleinunternehmer auf dem Dienstleistungssektor werde ich demnächst meine erste Rechnung an einen Auftraggeber schreiben. Dafür werde ich  Material einkaufen auf dessen Rechnung  ja die Ust ausgewiesen ist. Nun frage ich mich; gebe ich diese an den Auftraggeber bei Erstellung der Rechnung weiter ? Und wenn nicht; was hat das für mich für Folgen?

Danke sagt schonmal Cora

Antwort von

Deine Arbeitsweise ist sehr verwirrend, untypisch für einen Unternehmer. Man kauft nciht im Namen dessen ein. Warum kaufst du nciht auf deinen Namen ein, mit deiner Rechnungsanschrift? Dann bekommst du eine ordentlcihe Rechnung und stellst das Material mit deiner eigenen Rechnung deinem Kunden wiederum in rechnng. Bei diesem Vorgang verdient der algemeine Unternehmer für gewöhlich auch etwas ;-)

Wenn du als Kleinunternehmer ohne Umsatzsteuer arbeitest, beachte diese auch einfach nciht.

Beispiel:

Du kaufst für 100 EUR (inkl. USt) ein. Das sind für dich Betriebsausgaben. anschließend verkaufst du das Material für 150 EUR ( Umsatzsteuer nun nicht ausweisen, da du ja Kleinunternehmer bist und somit umsatzsteuerbefreit arbeitest) weiter. Darüber schreibst du widerum deinem Kunden ein rechnung. So hast du 50 EUR verdient.

Alles andere ist aus meiner Sicht untypsch und nicht besonders effizient. Es sei denn, der Kunde möchte das so, dann musst du aber auch die rechungslegung entsprechend richtig machen, daher in dem Fall mit einem Steuerberater sprechen.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!