Frage von Angelika am 13.08.12

Kann ich Kosten wie Internet, Porto, Arbeitsstunden beim E- Learning am PC für die Gründungsphase geltend machen?

Hallo, ich zähle trotz jahrelanger Entgeltvarianten zum Personenkreis der "langzeitarbeitslosen". Da ich von meinem Finanzamt den Hinweis bekam, trotzdem einen Lohnsteuerjahresausgleich zu machen, da ich ja auch - wenn auch gering- Steuern bezahlt habe ist nun meine Frage:

Kann ich Kosten wie Internet, Porto, Arbeitsstunden beim E- Learning am PC für die Gründungsphase geltent machen und wenn ja wie lange?

Antwort von

Hallo,

wenn ich Sie recht verstehe, dann haben Sie um aus der Arbeitslosigkeit rauszukommen ein Gewerbe angemeldet. Dann sind alle Kosten, die Ihnen im Rahmen des Aufbaus Ihres Unternehmens entstehen, als Betriebsausgaben absetzbar (Telefon, Internet, Büromaterial, Fortbildungskosten, etc.).

Auch in der Gründungsphase akquirieren Sie Kunden und bieten eine Dienstleistung oder ein Produkt an.

Davon abgesehen, sind Sie als Existenzgründerin, ich nehme an, das Gewerbe ist schon eröffnet, zur Abgabe einer EÜR verpflichtet.

zurück
Sind Sie ein Unternehmertyp? Machen Sie jetzt den Test!

Der Fördercheck

Wir prüfen kostenlos und unverbindlich, welche staatlichen Fördergelder Sie beantragen können:

Mann hält Schild mit der Frage "Bist du ein Unternehmer" in der Hand, hier: unternehmertest