Frage von Anonym am 05.09.12

Liquiditätsplanung - einschließlich Gründungszuschuss und Kredit?

Hallo,

ich erstelle gerade meinen Businessplan und bin derzeit insbesondere mit meiner Liquiditätsplanung beschäftigt. Hierzu habe ich jede Menge Literatur zu Rate gezogen, bin dabei aber auf widersprüchliche Aussagen gestoßen und weiß nun nicht recht weiter...

Sollte der Gründungszuschuss in der Liquiditätsplanung auftauchen oder nicht? In meiner Planung ist der Gründungszuschuss eine sehr relevante Größe. Lasse ich ihn weg, ergibt sich natürlich für die ersten 6 bis 9 Monate ein ganz anderes, negativ(er)es Bild. Oder würde das gerade darauf hinweisen, dass ich den Gründungszuschuss benötige?

Ich möchte einen regionalen Förderkredit beantragen. Die mit diesem Kredit zu finanzierenden Investitionen werden voraussichtlich im ersten bzw. zweiten Monat der Selbstständigkeit vorgenommen. (Der Kredit darf nur für Investitionen verwendet werden.) Muss der Kredit als vorhandenes Kapital und müssen die getätigten Investionen als Ausgaben in der Liquiditätsplanung erscheinen?

Für Richtungsweisung, Informationen, Hilfe etc. bedanke ich mich im Voraus.

Antwort von

Hallo,

alle Einnahmen und Ausgaben sollten in der Liquiditätsplanung enthalten sein, also auch Gründungszuschuss, Darlehensauszahlungen und Ausgaben für Investitionen.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!