Frage von Olaf am 10.01.11

KV-Beitrag während Sperrzeit - wie geht das?

Nachdem ich bei meinem früheren AG selbst gekündigt habe, wurde ich vom Arbeitsamt für 3 Monate für den Gründungszuschuss gesperrt. Nach einer Woche Arbeitslosigkeit habe ich als Selbständiger eine Firma gegründet. Wer zahlt in der restlichen Sperrzeit bis zum Beginn des Gründungszuschusses die Sozialabgaben (KV, RV)? Muß ich das selbst zahlen entsprechend meiner Einnahmen als Selbständiger (hier: bis Ende Sperrzeit ca. 500 € Einnahmen pro Monat) oder werde ich im Rahmen der Nachversicherungspflicht von Zahlungen befreit? Danke für die Antwort.

Antwort von

Muß ich das selbst zahlen entsprechend meiner Einnahmen als Selbständiger (hier: bis Ende Sperrzeit ca. 500 € Einnahmen pro Monat)

Sicherlich, als Selbständiger ohne Anspruch auf staatliche Leistung muss der Beitrag selbst gezahlt werden.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!