Frage von Natascha am 12.02.14

Krankenversicherung bei Selbstständigkeit + Teilzeitjob + Minijob?

 

Liebe Experten,

ich bin momentan selbstständig und die hohen Krankenkassenbeiträge, Umsatzsteuer etc. wachsen mir als Ein-Frau-Unternehmen einfach über den Kopf. Daher möchte ich unbedingt zurück in ein Angestelltenverhältnis und meine Selbstständigkeit reduziert nur noch als Nebenjob betreiben.

Ich weiß, dass die Einschätzung der Krankenkasse, ob die Versicherung über die Anstellung läuft oder als "freiwillig Versicherte" über die Selbstständigkeit, davon abhängt, mit welcher Tätigkeit das Haupteinkommen erwirtschaftet wird.

Ich habe mir überlegt, wenn ich einen Teilzeitjob finde, der ca. 800 Euro einbringt, plus einen Minijob mit 400 Euro, dann könnte ich selbstständig nebenher noch ca. 600 Euro verdienen, ohne wieder in die teure freiwillige Versicherung zu fallen.

Hat mein Plan einen Haken?

Ich danke euch vorab für eure Hilfe!

Viele Grüße

Natascha

 

 

 

Antwort von

Hallo und Entschuldige zunächst die späte Antwort. 

 

Zunächst sollte man prüfen, ob die Einkünfte aus den Anstellungsverhältnissen nicht zusammengerechnet werden. Aus meiner Sicht ist das jedoch auch dann kein Problem, das voll arbeiten und nebenher gewerblich tätig sein kannst. Die Krankenkassen wollen dahingehend wohl nur ein Fragebogen zu den Einkünften ausgefüllt haben, um zu prüfen, ob du dich zusätzlich für den Nebenjob noch versichern musst.

 

 

 

 

 

Der beste Tipp ist wohl:

 

 

bitten Sie ihre eigene gesetzliche Krankenkasse darum, ihre persönliche Situation durchzurechnen. Dann haben Sie auf jeden Fall einer hundertprozentige Sicherheit, können vor Ort mit dem Sachbearbeiter entscheiden.

 

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!