Frage von Gröbe am 08.02.10

Kleinverlag als GbR oder Partnergesellschaft?

Mojn,

ich möchte in einen Kleinverlag einsteigen, der von einem Einzelunternehmer geführt wird. Ich mache bisher schon Layout und kümmere mich um den Druck, er zahlt sowohl Druck als auch mich und pflegt die Buchhandelskontakte.

Frage: ist eine Partnergesellschaft möglich und sinnvoll? Oder besser GbR?

Danke

Gerhard

Antwort von

Das ist im Grunde das selbe. Partnerschaftsgesellschaft heißt es bei den Freien Berufen Stichwort Freiberufler und GbR beim Rest, also den Handwerkern, Dienstleistern und Händlern. Wenn Ihr auf geschäftlicher Basis zusammenarbeiten wolle, wird es sich hier um eine GbR handeln. Dazu empfehle ich einen Gesellschaftervertrag, wo alle Rechte und Pflichten schriftlich festgehalten werden. Oder ein Anstellungsverhältnis, mit Arbeitsvertrag.

Der Unterschied zwischen Gewerbe und Freiberufler ist im folgenden Artikel erklärt:

Wie unterscheidet sich der Freiberufler vom Gewerbetreibenden FAQ 18

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!