Frage von Albatros am 08.11.12

Kleinunternehmer - ist die USt-Ident-Nr. trotzdem zwingend?

Hallo, Gratulation für diese gut gemachte Seite! Folgende Fragen beschäftigen mich für eine geplante Downloadshop-Einrichtung: Werden immaterielle Fotos als Lieferung oder Dienstleistung (Innergem. Lieferung) angesehen ? Ich möchte ausschließlich an Privatpersonen in DL und der EU verkaufen, die ja bekanntlich keine USt-Ident-Nr haben: Geht das mit der USt-Nr. (die ich noch nicht habe) oder ist die USt-Ident-Nr. trotzdem zwingend ? Hinweis: Ich will auf keinen Fall umsatzsteuerpflichtig werden und habe mich schon beim FA als Kleinunternehmer (ohne VSt-Abzugsmöglichkeit) angemeldet. Und noch eine Frage: Würde bei Drittländern außerhalb der EU aus politischen Gründen "Einfuhr"- Umsatzsteuer (Zoll) auf Downloadprodukte anfallen ? Vielen Dank  für die Beantwortung meiner Fragen.

P.S.: Die USt-Nr. würde ich auch beantragen wollen, um nicht meine Steuer-Nr. angeben zu müssen.

 

Antwort von

Hallo Albatros,

dazu solltest Du am besten Herrn Kexel, Steuerberater; im Forum Betriebsausgaben befragen.

Viele Grüße

Antwort von

"wie geht das mit der Umsatzsteuer" - "ich will auf gar keinen Fall umsatzsteuerpflichtig werden"

Ja was wollen Sie denn?

Hallo,

also entweder wollen Sie sich selbständig machen und daraus Gewinne erziehlen, dann ergeben sich daraus nun mal steuerliche Konsequenzen, oder Sie lassen es gleich mit der Selbständigkeit. Wer geht schon schwimmen und möchte dabei aber nicht nass werden?

Mit der Umsatzsteuer haben Sie erst zu tun, wenn Sie mehr als 17.500 EUR Umsatz im Jahr erzielen ("Nichtschwimmerbecken"). Also, haben Sie bis dahin auch weder etwas mit einer (Umsatz-)Steuernummer, noch mit einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer zu tun. Folglich gibt es hier auch keine Probleme.

 

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!