Frage von Arne am 22.02.12

Falle ich für das 2.Geschäftsjahr aus der Kleinunternehmerreglung raus?

 

Hallo zusammen,

 

ich habe folg. klärungsbedürftigen Sachverhalt:

Ich habe im Aug2011 ein Gewerbe angemeldet und mich als Kleinunternehmer beim Finanzamt angemeldet. Den erwarteten Jahresumsatz habe ich auf 10 000€ geschätzt.

Da ich nicht wusste, dass die Granze von 17500€ fürs erste Jahr sich auf 12 Monate bezieht, habe ich mein Schätzung von 10 000 auf die Monate ab meiner Gewerbeanmeldung abgegeben. Der Tatsächliche Umsatz liegt auch bei 10 000€. 

Muss ich jetzt befürchten, dass ich die USt. nachzahlen muss? Da ich ja von Aug2011-Dez11, wenn man die Einnahmen hochrechnet, über 17 500 erwirtschaftet habe.

Falle ich für das 2.Geschäftsjahr aus der Kleinunternehmerreglung raus? Ich werde fürs 2.Geschäftsjahr meinen Umsatz auf ca.40 000€ schätzen. 

Danke.

Gruß

Arne 

Antwort von

Auch wenn ich keine Steuerberaterin bin, wage ich eine Antwort. Wenn das Finanzamt die Umsatzsteuermeldung genau prüft, sind Sie 2011 kein Kleinunternehmer gewesen. Die Grenze liegt in Ihrem Fall bei (17.500/12*5) Euro. Wenn Sie mit nur einem Euro drüber liegen - dabei bitte das Zuflußprinzip beachten - wird Umsatzsteuer fällig und damit sind Sie auch 2012 umsatzsteurpflichtig.

Viele Grüße

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!