Frage von B.H. am 17.11.08

Ist es möglich, auf Grund meines Gewerbes in die PKV zu wechseln?

Hallo, ich arbeite als Kleinunternehmer und bin Vollzeit im Angestellten-Status tätig.

Momentan bin ich über den Arbeitgeber in einer GKV. Ist es möglich nur auf Grund meines Gewerbes in die PKV zu wechseln oder geht da das Angestellten-Verhältnis vor und ich muss in der GKK bleiben?

Gruss Bartho

Antwort von

Hi Bartho01,

Hallo, ich arbeite als Kleinunternehmer und bin Vollzeit im Angestellten-Status tätig.



Mitglied in der privaten Krankenversicherung werden Sie nur, wenn Sie Vollzeit also hauptberuflich Selbständig sind. Sofern Sie das in Teilzeit machen ist es leider ausgeschlossen. Teilzeit heißt dabei, durchschnittlich weniger als 15 Stunden pro Woche. Vollzeitselbständig heißt: Selbst für die Krankenversciherung und Altersvorsorge aufkommen. Vom GEwinn leben müssen.

Nebengewerbe und Kleinunternehmer können das nicht, es sei denn aufgrund ihres Angestelltenstaus. Mehr Infos zur privaten Krankenversicherung für Selbständige.

Oder sie sind verbeamtet. Als Beamter haben Sie die selben Wahlrechte wie Selbsständige, also die Wahl zwischen PKV und GKV. Oder Sie verdienen richtig viel als Angestellter, sie heißen dann wohl Besserverdiener Das nennt sich dann Beitragsbemessungsgrenze. Die Beitragsbemessungsgrenze müssen sie für eine gewisse Zeit überschreiten, dann können Sie sich auch als Angestellter privat versichern. Mehr zum Thema: Beitragsbemessungsgrenze Krankenversicherung

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!