Frage von Armin am 20.10.08

Kleinunternehmer - besteht die Möglichkeit beim Verkauf ins EU-Ausland (Schweiz) die Mehrwertsteuer auszuweisen?

Hallo Zusammen,

ich bin Kleinunternehmer. Es vermehren sich die Kunden aus der Schweiz.

Besteht die Möglichkeit beim Verkauf ins EU-Ausland (Schweiz) die Mehrwertsteuer auszuweisen?

Danke

Antwort von

Hallo,

wieso wollen Sie unbedingt Mehrwertsteuer ausweisen und dazu noch bei Lieferung in ein Drittland (Schweiz), die sowieso steuerfrei wäre, wenn Sie kein Kleinunternehmer wären?`

Antwort von

Hallo dodo,

 

zum ersten stellt sich mir die Frage, ob du noch Kleinunternehmer bist, wenn dein Kundenstamm wächst und du somit mehr Umsatz machen müsstest.

Gem. § 19 Abs. 1 UStG (Kleinunternehmerregelgun)  gilt für Lieferungen und Leistungen im Inland folgendes:

(1) Die für Umsätze im Sinne des § 1 Abs. 1 Nr. 1 geschuldete Umsatzsteuer wird von Unternehmern, die im Inland ... ansässig sind, nicht erhoben, wenn der in Satz 2 bezeichnete Umsatz zuzüglich der darauf entfallenden Steuer im vorangegangenen Kalenderjahr 17 500 Euro nicht überstiegen hat und im laufenden Kalenderjahr 50 000 Euro voraussichtlich nicht übersteigen wird. Umsatz im Sinne des Satzes 1 ist der nach vereinnahmten Entgelten bemessene Gesamtumsatz, gekürzt um die darin enthaltenen Umsätze von Wirtschaftsgütern des Anlagevermögens.

Satz 1 gilt nicht für die nach § 13a Abs. 1 Nr. 6, § 13b Absatz 5, § 14c Abs. 2 und § 25b Abs. 2 geschuldete Steuer. In den Fällen des Satzes 1 finden die Vorschriften über die Steuerbefreiung innergemeinschaftlicher Lieferungen (§ 4 Nr. 1 Buchstabe b, § 6a), über den Verzicht auf Steuerbefreiungen (§ 9), über den gesonderten Ausweis der Steuer in einer Rechnung (§ 14 Abs. 4), über die Angabe der Umsatzsteuer-Identifikationsnummern in einer Rechnung (§ 14a Abs. 1, 3 und 7) und über den Vorsteuerabzug (§ 15) keine Anwendung.

 

Da die Schweiz nicht zur EU gehört ist dies eine Ausfuhr in ein Drittland.

 

Aus deiner Frage geht nicht genau hervor, ob es sich um eine Lieferung handelt. Ich gehe jetzt einfach davon aus. Daher unterliegt die Lieferung nicht der UST auch, wenn es eine Versendungs-/Beförderungslieferung ist.

Hier greift § 4

Steuerbefreiungen bei Lieferungen und sonstigen Leistungen

Von den unter § 1 Abs. 1 Nr. 1 fallenden Umsätzen sind steuerfrei:

1.  a)  die Ausfuhrlieferungen (§ 6)

 

§ 6 Ausfuhrlieferung

(1) Eine Ausfuhrlieferung (§ 4 Nr. 1 Buchstabe a) liegt vor, wenn bei einer Lieferung

1.  der Unternehmer den Gegenstand der Lieferung in das Drittlandsgebiet, ausgenommen Gebiete nach § 1 Abs. 3, befördert oder versendet hat oder

2.  der Abnehmer den Gegenstand der Lieferung in das Drittlandsgebiet, ausgenommen Gebiete nach § 1 Abs. 3, befördert oder versendet hat und ein ausländischer Abnehmer ist    ...

 

 

 

 

 

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!