Frage von Phobos am 07.01.15

Kleingewerbe (inkl Kleinunternehmerregelung) + Mini Job?!

Hallo,

 

ich möchte ein Kleingewerbe gründen und die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen. Dies wäre meine hauptberufliche Selbstständigkeit.

 

Um die Anfangsphase gut überstehen zu können und zumindest ein kleines sicheres Einkommen zu haben würde ich gerne (in einer völlig anderen Branche als die der Selbstständigkeit) einen Minijob ausüben. 

 

Die Frage ist: Fließen diese 450 Euro aus dem Minijob in die 17.500 Euro Jahresgrenze aus der Selbstständigkeit mit hinein oder werden die separat geführt?

 

Sprich: ich erziele einen monatlichen Umsatz von 1.450 € aus meiner Selbstständigkeit, und das jeden Monat im Jahr. Somit hätte ich 17400 € im Jahr erwirtschaftet und die Kleinunternehmerregelung würde bei mir greifen. Wenn ich aber 450 € noch aus meinem Minijob dazu verdiene, wäre ich bei rund 1.900 € im Monat und somit bei 22.800 € im Jahr, womit die Kleinunternehmerregelung nicht mehr greifen würde.

 

Das letztere wäre natürlich nicht in meinem Sinn und ich würde gerne die Kleinunternehmerregelung nutzen. :)

 

 

 

Antwort von

 

Ihre selbstständige Tätigkeit hat mit dem Minijob nichts zu tun. Es sind unterschiedliche Einkunftsarten, so dass die Kleinunternehmerregelung nur auf die selbstständige Tätigkeit (Gewerbe oder freiberufliche Tätigkeit) anzuwenden ist. Der gesamte Jahresumsatz aus der unternehmerischen Tätigkeit darf dabei im Vorjahr nicht 17.500 Euro überschreiten und im aktuellen/kommenden Jahr 50.000 Euro. Nutzen Sie für weitere Berechnungen meinen Onlinerechner zur Kleinunternehmerregelung. Außerdem können Sie weitere Beispiele und auch ein Video zur Kleinunternehmerregelung meinem Artikel nachlesen.

 

 

 

Tun Sie sich selbst einen Gefallen und lassen Sie sich von einem Steuerberater diesbezüglich beraten, so kann nichts schief gehen.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!