Frage von Müller am 03.09.13

zuschüsse bei kleingew. gründung - nicht förderberechtigt nach alg1/2

ich möchte ein kleingewerbe gründen, bin jedoch nicht anspruchsberechtigt nach existenzgründergeld oder einstiegsgeld. gibt es evtl. weitere möglichkeiten zuschüsse zu erhalten? danke für eure hilfe

Antwort von

Die Frage ist, ob das Kleingewerbe (nach § 19 UStG) als Vollzeitjob angemeldet wird? Einmal abgesehen davon, dass man auf Dauer mit einem Vollzeitjob kein Kleingewerbe betreiben kann. Denn bei einem Kleingewerbe nach dem genannten Umsatzsteuergesetz, darf der Umsatz nicht höher als 17.500 Euro im Jahr sein, nach Abzug aller Kosten und Betriebsausgaben kann man davon aber schlecht im Vollerwerb leben.

Daher wird das Kleingewerbe nach Paragraph 19 früher oder später (in der Regel nach einem Jahr) in ein gewöhnliches konventionelles Gewerbe (mit Umsatzsteuerpflicht) geändert. Dann hat man auch keine Umsatzbegrenzung mehr und man bewegt sich auf jeden Fall im Bereich des Vollerwerbs. Genau in diesem Fall hat man auch die Möglichkeit Fördermittel durch den Gründungszuschuss (sofern die Voraussetzungen erfüllt sind, dazu bitte gesondert lesen) oder im Fall von Hartz IV durch das Einstiegsgeld zu beantragen.

Sofern ihr Kleingewerbe gar nicht im Bereich des Vollerwerbs angemeldet und angedacht ist, werden sie auch keine Möglichkeiten haben, obige Fördermittel zu bekommen. Wenn auch gleich diese gar nicht mehr von Gesetzes wegen her verpflichtend sind, sondern ohne Rechtsanspruch durch eine Kann-Bestimmung gewährt werden können.   Eine Förderung für einen neben gewerblichen selbstständigen Teilzeitjob ist mir Moment nicht bekannt. Das kann jedoch von Bundesland zu Bundesland variieren, da sollten Sie sich bei der Arbeitsagentur, der zuständigen Industrie- und Handelskammer oder am schnellsten im Internet in der Förderdatenbank erkundigen.   Lese-Tipp: Sie sollten sich auf jeden Fall unser eBook zur Existenzgründung und das eBook zum Nebengewerbe durchlesen. Denn ich habe das Gefühl, sie bringen einige Begriffe durcheinander.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!