Frage von Kerschreiter am 12.05.10

Kleingewerbe - Bestandsbewertung, aber wie?

Hallo,

bin zwar hinsichtlich Buchhaltung kein Grünschnabel aber in diesem Fall etwas aufgeschmissen:

Habe im vergangenen Jahr ein ein Kleingewerbe mit eigenem T-Shirt Label gegründet und jede Menge Shirts eingekauft und mit eigenen Motiven bedrucken lassen. Ein Teil der Ware wurde verkauft, jedoch nur wie bewerte ich bzw. weise in meiner EÜ- Rechnung ( Kleingewerbe, also keine Bilanz u. G+V) den Restbestand aus?

Wird auch der Restbestand per 31.12. 2009 quasi als Warenverbrauch und somit als Aufwand im Anschaffungsjahr gebucht oder muß ich hier eine Bestandsbewertung vornehmen und den Nettowert - irgendwie - ins Folgejahr übernehmen?

Wäre wirklich sehr dankbar, falls mir hier jemand einen kleinen Tipp geben könnte...

EMMA - absolut ratlos

Antwort von

Hallo,

hinsichtlich Buchhaltung kein Grünschnabel


na ja - lassen wir das mal unkommentiert stehen.

Also EÜR - keine Bestandserfassung - in die EÜR 2009 gehören alle Waren, die in 2009 bezahlt wurden. Maßgeblich ist stets der Zahlungszeitpunkt, nicht der Liefer- oder Verkaufszeitpunkt. Dies gibts bei der Bilanzierung, nicht bei der EÜR.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!