Frage von Fee am 06.10.10

Kleingewerbe bei Grundsicherung?

hallo!

ich bin voll erwerbsgemindert auf dauer und bekomme daher grundsicherung und da ich erst mitte 30 bin ist das trotz behinderung und einschränkungen keine option den rest meines lebens von einem amt abhänging zu sein...

daher möchte ich mich neben der grundsicherung selbstständig machen mit einem kleingewerbe um zu schauen ob ich trotz meinen einschränkungen davon leben könnte.

nur weiss ich nicht wie ich das umsetzen soll...ich hab nämlich keine ahnung von diesen ganzen sozialgesetzen sad

was muss ich beachten?

ich hab gelesen das ich bis zu drei std. pro tag arbeiten darf,höchstens 400euro verdienen darf ohne meine meine grundsicherung zu verlieren..ausserdem weiss ich nur das ich 30% von meinem einkommen behalten darf.

ist das richtig?

ist grundsicherung versteuerbares einkommen?

wie mach ich das mit dem amt und den abrechnungen pro monat?wird dann nächsten monat mein einkommen von der grundsicherung abgezogen?

gibt es probleme wenn ich darauf achte eben nicht über die 300euro im monat verdiene?

weiss jemand die hinzuverdienstgrenze der gesetzlichen krankenkassen und ob das bereinigt oder brutto ist?

ich danke euch für eure müheSmile

lieben gruss

fee

Antwort von

oh shit..bin irgendwie mit meinem thema in der falschen rubrik gelandet... redface

kann mich jemand dahin verschieben?

Antwort von

Hallo Fee,

ich bin voll erwerbsgemindert auf dauer und bekomme daher grundsicherung und da ich erst mitte 30 bin ist das trotz behinderung und einschränkungen keine option den rest meines lebens von einem amt abhänging zu sein...



stimmt.

ich hab nämlich keine ahnung von diesen ganzen sozialgesetzen



wieso Sozialgesetze? Das ist Gewerbeordnung und Einkommensteuergesetz, vielleicht noch Umsatzsteuergesetz.

ich hab gelesen das ich bis zu drei std. pro tag arbeiten darf,höchstens 400euro verdienen darf ohne meine meine grundsicherung zu verlieren..ausserdem weiss ich nur das ich 30% von meinem einkommen behalten darf.

ist das richtig?



Sorry, weiß ich leider nicht. ICh kenne nur die Regelung, dass du ab einem Gewinn von 100 EUR mtl. Abzüge bei der GRundsicherung hast. Wie es aber genau ist, solltest du vorab mit deinem Fallmanager klären.

ist grundsicherung versteuerbares einkommen?



Grundsicherung ist steuerfrei unterliegt aber dem Progressionsvorbehalt.

wie mach ich das mit dem amt und den abrechnungen pro monat?wird dann nächsten monat mein einkommen von der grundsicherung abgezogen?



du musst mtl. eine BWA erstellen oder erstellen lasssen, so dass das amt direkt sieht, ob du zu viel verdient hast. dann wird entsprechend die Grundsicherung neu berechnet. sehr aufwendig und bürokratisch.

weiss jemand die hinzuverdienstgrenze der gesetzlichen krankenkassen und ob das bereinigt oder brutto ist?



Ruf bei der gesetzlichen KK an, die wissen das besser.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!