Frage von Thorsten am 22.08.12

Kann man während ALG1-Bezugs Gesellschafter und GF einer GmbH sein?

Kann man nach Kündigung durch den Arbeitgeber 12 Monate ALG 1 beziehen und gleichzeitig eine eigene GmbH gründen und deren einziger Gesellschafter und Geschäftsführer sein?

Wäre es ein Unterschied, ob man die GmbH hauptberuflich oder als Nebengewerbe betreibt ?

Über Antworten freue ich mich.

Antwort von

Ich denke hier: www.gruenderlexikon.de/ratgeber/wie-erhaelt-man-anspruch-auf-alg-1-bei-uebernahme-einer-gmbh dürfte die Frage beantwortet sein.

Wäre es ein Unterschied, ob man die GmbH hauptberuflich oder als Nebengewerbe betreibt ?

In Zusammenhang mit Arbeitslosengeld, auf jeden Fall.

Wie in Deiner zweiten Frage schon geantwortet, darfst Du während des Bezugs von Arbeitslosengeld nicht mehr als 15 Stunden in der Woche arbeiten. Im Übrigen wird der Verdienst - auch ein Gewinn aus selbstständiger Tätigkeit - auf das ALG angerechnet.

Davon abgesehen: Die Gründung einer GmbH bedeutet eine Eintragung ins Handelsregister und damit die Pflicht zur Buchführung UND Bilanzierung - eine Bilanz ist wesentlich aufwendiger, als eine Einnahmen-Überschussrechnung. Ich hab da so meine Zweifel ob sich der Aufwand auf unter 15 Stunden in der Woche halten wird und rentabel ist. Ist natürlich nur eine Meinung aufgrund der hier bekannten Angaben :-)

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!