Frage von Danijel am 17.11.08

Kann ich meinen Laden als Nebengewerbe anmelden?

Hallo,

kann ich wenn ich ein Geschäft habe (Aquaristik Laden) dies als Nebengewerbe anmelden.

Ich arbeite Hauptberuflich als Sachbearbeiter und Tagsüber ist eine 400€ Kraft im Laden.

Auf was muss ich achten?

Das ich einen Steuerberater brauch ist klar, aber was hat es mit der IHK aufsich wie können die mir weiter helfen.

Kommt das Finanzamt auf mich zu oder wie funktioniert das.

wenn ihr mir tips geben könnt wäre ich euch sehr dankbar

gruß

Momo

Antwort von

Hi momo,

Ich arbeite Hauptberuflich als Sachbearbeiter und Tagsüber ist eine 400€ Kraft im Laden.

Auf was muss ich achten?



Die Nebentätigkeit sollte nciht mehr als 15 Stunden die Woche ausgeübt werden, sonst ist es keine Nebentätigkeit mehr.

Den Laden können Sie selbstverständlich als Nebengewerbe beim Gewerbeamt anmelden.


Fragen zum Finazamt beantwortet sicher Steuerberater KExel, der kennt sich da besser aus.

Antwort von

Hallo,

Gewerbeanmeldung bei der zuständigen Gemeindeverwaltung erstatten.

Dann werden alle erforderlichen Institutionen (z. B. Finanzamt, IHK, Berufsgenossenschaft) automatisch informiert. Diese übersenden ihre eigenen Fragebögen, die dann in Abstimmung mit dem Steuerberater zu beantworten sind. Den Fragebogen zur Betriebseröffnung für das Finanzamt hat ein Steuerberater bereits. So dass man nicht auf Post vom Finanzamt warten muss und die Erteilung einer Steuernummer beschleunigen kann.

www.dihk.de

 

Die Industrie- und Handelskammern, IHKs, vertreten als eigenverantwortliche öffentlich-rechtliche Körperschaften der wirtschaftlichen Selbstverwaltung das Interesse ihrer zugehörigen Unternehmen gegenüber Kommunen, Landesregierungen sowie Politik und Öffentlichkeit.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!