Frage von B.O. am 20.09.12

Jemanden bezahlen der mir Aufträge vermittelt?

Hallo,

ich habe vor kurzen ein Gewerbe angemeldet und habe mich schon -was ich finde- sehr gut informiert. Allerdings habe ich nun doch eine Frage. Und zwar würde gerne ein Bekannter für mich arbeiten und mir Aufträge vermitteln / er würde Kunden suchen. Als 400€ jobber könnte ich ihn einstellen aber das ist mir zu viel Papierkrams da ich frisch Unternehmer geworden bin und erstmal den Fokus auf andere Dinge richten will.  Wenn er sich auch selbstständig macht könnte er mir Rechnungen schreiben ABER es würde wohl eine Scheinselbstsänddigkeit darstellen da er nur für mich arbeitet. Wie kann man es sonst machen ?  Kann er den geworbenen Kunden seine "Beratung" in Rechnung stellen die ich dann auf meiner Rechnung wieder beim Kunden abrechne ?  (Ich bin Softwareentwickler und schreibe Programme nach Kundenwünschen). Oder gibt es für solche Situationen eine eigene Möglichkeit ?  Ich meine er arbeitet ja nur bedingt, er vermittelt ja viel mehr.  Ich würde mich über eine Antwort freuen   (PS: sorry falls es mit der Grammatik nicht ganz hinhaut, ich schreibe sonst niederländisch)

Antwort von

Hallo Bjoe,

ist Dein Bekannter hauptberuflich angestellt?

Ich stelle ihn mir jetzt in erster Linie als Vermittler auf Provisionsbasis - oder wie Ihr das auch immer abrechnen wollt - vor. Prinzipiell kann er den Kunden schon auch eine Rechnung ausstellen.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!