Frage von Gerald am 23.01.14

Inventur: was genau sind die Regeln für die"körperliche Aufnahme"

Ist es zulässig,  auf der Zählliste den Soll Stand zu drucken, die Mitarbeiter zählen das Lager und setzen einen Haken, wenn der Soll-Stand mit dem Ist-Stand überein stimmt.  Wenn  nicht, soll die gezählte Menge auf der Liste notiert werden.

Damit könnte man bei der Erfassung der Inventur in die EDV Arbeit sparen, indem nur die Positionen mit Abweichungen erfasst werden und bei allen anderen Positionen der Soll Stand als Ist Stand übernommen wird.

Geht das?

 

 

 

 

Antwort von

Nein, das geht leider nicht. Das wäre nicht im Sinne der ordnungsgemäßen Buchführung. Sie dürfen nicht zahlen Vordrucken und die Mitarbeiter oder Kollegen Haken dann nur noch ab. Es muss tatsächlich gezählt werden und der gezählte Wert muss eingetragen werden und zwar bei allen Positionen und nicht nur bei bestimmten. Es sei denn sie wenden ein anderes Verfahren an Sie machen eine Stichprobeninventur. Dann muss allerdings auch aufgrund von dieser ermittelten Stichprobe auf die Gesamtheit der Ware im Lager geschlossen werden können. Das wird durch mathematische Verfahren gemacht. Es hat nicht den Anschein, als würden sie die Grundsätze der ordnungsgemäßen Buchführung beherrschen, daher kann ich Ihnen nur empfehlen, sich bei einem Steuerberater Rat zu holen und erklären zu lassen, wie die Inventur ordnungsgemäß durchgeführt wird, nicht dass sie später vom Finanzamt verworfen wird. Dann haben sie alles umsonst gemacht und das Finanzamt schätzt in der Regel zu ihren Ungunsten.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!