Frage von Wolters am 11.03.09

Internen Warenverbrauch buchen, aber wie?

Habe Sage PC Kaufmann 2009 und möchte Ware (z.B. Batterien) intern als Betriebsbedarf Datev 4980 verbrauchen bzw. umbuchen.

Die Ware bekomme ich nur raus, wenn ich eine 1 Artikel Inventur oder einen 0,- Euro Verkauf an z.B. Kunde "Eigene Firma" verkaufe. Da aber dann die FiBu vielleicht nicht stimmt, frage ich mich von wo ich noch den netto Betrag des Warenwertes auf die 4980 Betriebsbedarf buchen sollte.

Ideen?

Fundiertes Halbwissen?

Volles Know-How?

Antwort von

Handelt es sich hier um Batterien, die man für das eigene Unternehmen braucht, z.B. für die Tastatur im PC? Oder sind das Batterien, die Sie einkaufen und teurer an Kunden weiterverkaufen? Vielleicht auch über eBay oder so.

Antwort von

Hallo wieder!

Es handelt sich um normale Batterien, die man sowohl verkaufen als auch selbst verbrauchen kann. Wie ich den Verkauf buche, weiss ich, da schreibe ich ne Rechnung = OP dann OP Ausgleich beim Zahlungeingang, fertig.

Eigenverbrauch privat verkaufe ich ganz einfach an mich selbst.

Auch klar!

Was ich nicht weiss, ist, wie ich den internen Verbrauch (für den Betrieb auf Datev 4980) buche. Ich kann einen Kunden anlegen, den nenne ich Betriebsbedarf. Aber wenn ich dem ne Rechnung (mit Warenwert) schreibe, wird die MWSt. auch rausgebucht bzw. Umsatzsteuer fällt an. Es soll aber ein interner Verbrauch ohne Umsatzsteuer gebucht werden. Die Warenstückzahl bekomme ich nur über eine Rechnung (auch Proforma = 0 € ) oder über eine kleine Inventur aus meinem Lager rausgebucht. Ich kann in meiner Software eine Ein-Artikel- Inventur machen. Ich glaube es gibt ein Sachkonto für die Inventur. Und von da, könnte ich es nach Betriebsbedarf buchen. Ich frage mich nur, wie andere sowas machen bzw. was der normale Weg ist. Immerhin gibt es viele Firmen, die ein Lager haben in dem sowohl Waren zum Verkauf, als auch Gegenstände des betrieblichen Ge- oder Verbrauchs lagern. Machen die alle eine kleine Inventur, wenn sie Batterien aus dem Lager holen, die sie auch verkaufen könnten?

Da ich nicht weiß, welchen Arbeitsaufwand Inventuren am Jahreende bei der Bilanz machen, bin ich etwas vorsichtig mit der Möglichkeit ganz viele kleine Ein-Artikel-Inventuren zu machen, die ja noch Umbuchungen nach sich ziehen.

Ich haben schon schwer gegoogelt, aber eine Antwort oder Beschreibung noch nirgends gefunden.

Antwort von

Der interne Verbrauch, was die Firma selbst an Batterien verwendet, wird einfach auf Bürobedarf gebucht, fertig. Machen Sie es nicht zu kompliziert.

Lager, Inventur, rausbuchen, bitte, das ist übertrieben.

Wenn mit den Batterien gehandelt wird, dann ist es Wareneinkauf, beim Verkauf nennt man und bucht es auf Umsatzerlöse. Sie brauchen kein Bestand zu führen, Inventur oder ähnliches zu machen, da es unverhältnismäßig ist.

Eigner Verbrauch wird auf Bürobedarf gebucht. Mehr nicht, wenn das bei KHK anders oder schwieriger ist, mit Kunden anlegen usw. dann sollten Sie das Programm wechseln oder mit KHK sprechen.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!