Frage von Denise am 24.01.12

In Elternzeit 400 Euro-Job und Kleingewerbe - ist es möglich?

Hallo,

ich brauche bitte mal ein wenig Hilfe.

Ich befinde mich in Elternzeit 8habe als Arzthelferin bis zuletzt gearbeitet) und habe einen 400 Euro-Job in einer anderen Praxis. Nun möchte ich gerne ein Kleingewerbe anmelden (von zuHause aus Sekretariatsarbeiten), ist das möglich?

Bin ich dann noch beitragsfrei, bzw. Familien - versichert?

Kann mir jemand bissle Info dazu geben? Mein Berater der AOK meinte ich könnte nicht "nebenberuflich Selbstständlich" werden, da ich momentan keinen Hauptberuf ausübe.Ich denke das ist doch so nicht richtig, oder? Er meint, ich müsse voll selbständig arbeiten und mich selbst versichern( ca 300 Euro !!! im Monat).

Vielen Dank im voraus

Antwort von

klar ist das möglich.

beitragsfreie Familienversicherung kommt auf den verdienst an. dazu haben wir im gründerlexikon bereits einmal berichtet.

nebenberuflich ist man immer dann, wenn man nciht mehr als 18h (bzw. 15h) pro woche arbeitet, das sollte der herr von der aok aber wissen.

was er sagt ist schlicht weg falsch.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!