Frage von Gerhard am 19.09.09

Ich bin kein Meister, welches Gewerbe darf ich anmelden?

Hallo an alle

ich möchte mich gerne ein Gewerbe anmelden. So Schreiner nah wie möglich möchte gerne für andere Schreinereien arbeiten Möbel und Wohnungseinrichtungentwerfen bauen lassen (will keine eigene Werstatt haben)und einbauen . Repararuren an Möbel durchführen. Eine Ausnahmegenemigung bei der HWK Köln würde mir bei einer Beratung bei der HWK abgeraten da ich sie nicht bekommen würde. solle noch 6 Jahre warten mit47 würde ich sie bekommen .

Dürfte ich mich Innenausbau oder Möbeldesign nennen ? oder wenn ich eine ltd Gründe bin ein Ausländisches Unternehmen in Deutschland . welches Gewerbe dürfte ich anmelden ??

Antwort von

Hallo,

welche Gesellschaftsform Sie wählen ist für die Art der Gewerbe-/Handwerksausübung egal, ob Ltd ( Limited) - von der Ltd ist eher abzuraten -oder GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) oder UG haftungsbeschränkt ( Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt) - das deutsche Gegenstück zur englischen Ltd - oder einfach ein Einzelunternehmen.

Bei allen Unternehmensarten ist darauf zu achten, dass Sie kein genehmigungspflichtiges Handwerk ausüben, für das besondere Qualifikationen erforderlich sind. So ist das nunmal in "good old germany". Manchmal halt noch etwas veraltet, trotz Modernisierung der Handwerksordnung. Es hat aber durchaus auch seine Berechtigung.

Was Sie dürfen und was nicht, kann Ihnen am Besten die zuständige Handwerkskammer sagen, an der kommen Sie nicht vorbei, auch was die Namensnennung anbelangt. Denn Sie täuschen gegebenenfalls etwas vor zu tun, was Sie gar nicht tun dürfen. Und das gibt später Ärger mit der Handwerkskammer und/oder den Konkurrenten, die sich der Mühe unterzogen und ihren Meister gemacht haben.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!