Frage von Junior am 19.06.11

Hausfrau Vollzeit + Geschäftsidee umsetzen als Nebengewerbe?

Hallo,

ich bin seit dem Ende der Elternzeit arbeitslos und Hausfrau. In Kürze werde ich über meinen Mann KV-familienversichert sein. Da ich wegen der Kinder nur in Teilzeit arbeiten kann sind die Chancen eine Arbeitsstelle in meinem früheren Beruf zu erhalten kaum vorhanden. Nun habe ich eine Geschäftsidee, die ich im Internet umsetzen könnte. Mein finanzielles Investment wäre überschaubar und den Arbeitsaufwand schätze ich auf ca. 10 Stunden pro Woche.

Es wäre ein Projekt, bei dem ich nicht wirklich abschätzen kann, ob es klappt. Da ich keinem großen finanziellen Risiko ausgesetzt bin um das Projekt zu starten würde ich mir das Thema Marktanalyse, Businessplan etc. schenken und es einfach anpacken. - Aber wie sieht es mit Themen wie Krankenversicherungsschutz etc. aus?

Leider kann ich nicht einschätzen, welche Änderungen sich hinsichtlich Versicherungen und Finanzamt ergeben könnten oder ob man es eine bestimmte Zeit laufen lassen könnte bis Statusveränderungen greifen. (Ich habe die entsprechenden Stellen noch nicht angesprochen, da ich erst einmal eine Orientierung haben möchte wo es hingehen könnte.)

Können Sie mir ein paar Tipps geben, welche Möglichkeiten es gibt um nicht sofort als Selbständige oder Gewerbetreibende eingestuft zu werden?

Vielen Dank im voraus.

Antwort von

Das liest sich doch ganz gut: Setzen Sie sich trotzdem ein paar Größen, die Sie monatlich überprüfen. dann kanns losgehen:

maximale Kosten?

Gewinn monatlich im Durchschnitt nicht über 365 Euro, damit die Familienversicherung bleibt.

Keine Angestellten

nicht mehr als 15 Stunden in der Woche arbeiten

auf die Rechnung § 19 UstG, eventuell hier aber noch mal prüfen

Guten Start aus Berlin!

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!