Frage von Fritzi am 17.09.10

Habe ich Anspruch auf Arbeitslosengeld?

Hallo!

Ich bin seit 1.11.09 selbständig tätig in einer Provisionstätigkeit (Versicherungen, etc.). Ich erhielt 9 Mon., also bis einschl. Juli 2010 den Gründungszuschuss. Bis zum 28.2.10 war ich freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung. Ich wechselte dann (voreilig) in die private Krankenversicherung (mtl. 450,--). Meine Einnahmen sind jedoch nicht hoch (mtl. im Schnitt 180,-- €). Ich könnte zurück in die Familienversicherung bei der gesetzl. Krankenkasse , wenn ich mein Gewerbe abmelde. Wenn ich dies jetzt, nach 10 Monaten Selbständigeit tue, habe ich dann noch Anspruch auf Arbeitslosengeld (Ich habe mich freiwillig Arbeitslosenversichert), wenn ich die Arbeitslosenversicherung weiterbezahle, oder muss ich mind. 1 Jahr selbständig sein und somit die private Krankenversicherung noch weiter bezahlen?

Für schnelle Beantwortung wäre ich sehr dankbar.

Antwort von

Hallo,

Wenn ich dies jetzt, nach 10 Monaten Selbständigeit tue, habe ich dann noch Anspruch auf Arbeitslosengeld


Notwendigerweise muss der Gründer erst 12 Monate in die freiwillige Arbeitslosenversicherung einbezahlt haben, um einen neuen Anspruch auf ALG I entstehen zu lassen. Die zwei Monate müssen Sie demzufolge noch überbrücken.

Das Gewerbe muss auch nicht komplett abgemeldet werden, Sie können Ihr Gewerbe im Nebengewerbe weiterführen.

Hilfreiche Artikel zu diesen Themen:
Bei Krankheit und Gewerbeabmeldung kann die freiwillige Arbeitslosenversicherung helfen
E-Book: Die 10 häufigsten Fragen zum Nebengewerbe und zur Nebentätigkeit
Wann kann ein Selbständiger seine freiwillige Arbeitslosenversicherung in Anspruch nehmen?

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!